+
Aufgeschlagen wurde meist unter einer grauen Wolkendecke.

JU-Beachvolleyballturnier in Hallbergmoos

„Wir ziehen das jetzt durch“ - auch, wenn die Sonne fehlt

Feiner Sand, coole Beachboys und -girls, eine Strandbar: Man muss nicht in den Flieger steigen, um Urlaubsatmosphäre zu genießen. Beim Beachvolleyball-Turnier im Sportpark gab’s das alles vor Ort. Nur eins fehlte: Sonnenschein.

Hallbergmoos „Wir ziehen das jetzt durch“, gab sich Damian Edfelder wild entschlossen. Zwei Mal hatte die Junge Union ihr Turnier schon absagen müssen. Für die achte Auflage des Beachvolleyball-Turniers am vergangenen Samstag waren die Wetterprognosen auch eher durchwachsen. Die JUler ließen sich davon nicht schrecken. Mit einer gehörigen Portion Zweckoptimismus waren sie am Morgen vor Ort, mussten allerdings beim Aufbau von Pavillons und Bar noch einige Regenschauer „aussitzen“. Gegen Mittag riss dann tatsächlich der Himmel auf und die Sandballspiele konnten beginnen. Sechs Freizeit-Teams waren am Start, hinter den Teamnamen wie „Nimm du I hobn sicher“, „Make Ismaning Great Again“ und „Fun-Tastics“ versteckten sich beispielsweise die Narrhalla oder auch Mitglieder der JU Ismaning. Auch Bezirksrat Simon Schindlmayr wühlte sich durch den Sand. Genauso wie Edfelder, der sich in seine feschen weiß-blauen Rauten-Shorts geworfen hatte. Der Spaß am Sport und Miteinander stand dabei im Vordergrund, es gab aber durchaus anspruchsvolle Ballwechsel zu sehen.

Kollegen aus Ismaning setzten sich durch

Am Ende und nach einer kurzen Regenunterbrechung setzten sich die Ismaninger JUler durch, Platz zwei und drei gingen an die Faschingsgesellschaft, deren Teams man mit Hallbergmooser JU’lern aufgefüllt hatte. Den Trostpreis für den Letztplatzierten, einen Kasten Bier, sicherten sich die Fun-Tastics. Eva Oestereich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Kiesgrube mit Raupe ausgetobt und viel Schaden angerichtet - welche Rolle spielt Zelt?
Eine Spur der Verwüstung und hohen Sachschaden haben Unbekannte in einer Gammelsdorfer Kiesgrube hinterlassen. Ein verlassenes Zelt könnte eine heiße Spur sein.
In Kiesgrube mit Raupe ausgetobt und viel Schaden angerichtet - welche Rolle spielt Zelt?
Volksfest Freising: Am Wahlabend geht's für vier Damen rund!
Der 11. September 2019 wird für vier fesche Madln aus der Region sicherlich ein ganz besonderer Tag: Denn dann findet die Wahl zum Freisinger Volksfestmadl 2019 statt.
Volksfest Freising: Am Wahlabend geht's für vier Damen rund!
Gewerbegebiet „Nord-Ost“: Genug Platz für K&F und Co.
Ein neues Gewerbegebiet entwickelt die Gemeinde im Nordosten von Hallbergmoos. Entlang der Amalienstraße, südlich und östlich des Betonwerks Angerer, wurde …
Gewerbegebiet „Nord-Ost“: Genug Platz für K&F und Co.
„Kann doch nicht so schwer sein“: Kapellenverein ärgert sich über unbelehrbare Hundehalter
Die Mitglieder des Kapellenvereins Attaching sind verärgert: Das Areal um die Franziskus-Kapelle wird wiederholt als Hundetoilette missbraucht - Schilder helfen nichts.
„Kann doch nicht so schwer sein“: Kapellenverein ärgert sich über unbelehrbare Hundehalter

Kommentare