+
Weil die Fahrgastzahlen stimmen, bekommt die MVV-Buslinie 515 ab 2021 einen engeren Takt.

Gute Nachrichten für Fahrgäste der Buslinie 515

Ab Dezember 2021 öfter von Hallbergmoos nach Erding

Die Landkreise Freising und Erding haben sich auf eine Ausdehnung des Angebots der Buslinie 515 (Hallbergmoos – Erding) zum Fahrplanwechsel 2021 verständigt.

Hallbergmoos – Damit einher geht ein engerer Takt und eine neue Kostenaufteilung. Es profitieren also nicht nur die Fahrgäste, sondern auch die Gemeinde Hallbergmoos. Wegen der positiven Entwicklung der Fahrgastzahlen haben sich beide Landkreise darauf geeinigt, Lücken im Fahrplan zu schließen. Insbesondere am Wochenende werden ab Dezember 2021 mehr Busse fahren.

Der künftige Plan sieht montags bis freitags einen 40-Minuten-Takt vor. An Wochenenden und Feiertagen wird die Strecke im 80-Minuten-Takt bedient. Das Konzept ist auf die Nahverkehrspläne im Raum Erding und Freising abgestimmt. Sie sehen den Ausbau auf der Verbindung zwischen Hallbergmoos und Erding vor.

Gemeinde Hallbergmoos kommt finanziell besser weg

Finanziell kommt Hallbergmoos damit besser weg als zuvor: Bisher trugen der Landkreis Erding und die betroffenen Kommunen wie etwa Oberding 50 Prozent der Kosten. Der Landkreis Freising beteiligte sich mit 15, die Gemeinde Hallbergmoos steuerte 35 Prozent der anfallenden Kosten bei – zuzüglich der Mittel für Verstärkerfahrten von 42 500 bis 52 000 Euro. Hallbergmoos zahlte bisher jährlich etwa 140 500 bis 174 500 Euro. Die neue Kostenaufteilung sieht nun vor, dass der Landkreis Freising 40 Prozent trägt. Der Hallbergmooser Anteil beläuft sich auf 30 Prozent. Nicht mehr extra in Rechnung gestellt werden die Verstärkerfahrten, die die Moosgemeinde bisher allein stemmte. Rechnerisch dürften die Kosten in Hallbergmoos damit sinken. Kalkulierter Aufwand: 147 000 bis 162 000 Euro Der Gemeinderat stimmte dem neuen Konzept einstimmig zu. Eva Oestereich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Echinger Gemeinschaftsgartler und ihr Paradies - mit ungewisser Zukunft
Zusammen anpflanzen, pflegen, ernten – und entspannen: Die grüne Oase Echings ist ein Gemeinschaftsgarten am Ende der Kleiststraße. Das Projekt läuft rund - und ist doch …
Die Echinger Gemeinschaftsgartler und ihr Paradies - mit ungewisser Zukunft
Warum in Moosburg die Pride-Fahne beim Wirt weht - und nicht vorm Rathaus
Um ein Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierung queerer Menschen zu setzen, haben junge Politiker eine Pride-Fahne im Zentrum Moosburgs gehisst. Es ist auch ein …
Warum in Moosburg die Pride-Fahne beim Wirt weht - und nicht vorm Rathaus
Freisinger CSU: Lieber einen Stadtpark als eine Radlstraße
Die CSU will keine Sperre  der Freisinger Kammergasse für den motorisierten  Verkehr. Deswegen legt sie Alternativen vor. 
Freisinger CSU: Lieber einen Stadtpark als eine Radlstraße
„Sommer-Wunder“: Luz amoi bieten Hymnen für laue Nächte
Für Luz Amoi war es der erste Auftritt nach dem langen Lockdown. Und so findet Stefan Pellmaier emotionale Worte beim „Sommer-Wunder“ im Freisinger Amtsgerichtsgarten.
„Sommer-Wunder“: Luz amoi bieten Hymnen für laue Nächte

Kommentare