Wenn es dunkel wird, dann hat die Zeit der Einbrecher geschlagen.
+
In Hallbergmoos verschaffte sich ein Einbrecher Zugang zu einem Einfamilienhaus. Symbolbild

Riesenschreck für Hausbewohner

Einbruch in Hallbergmooser Einfamilienhaus: Glasflasche verrät Täter

Ein Einbrecher ist in eine Einfamilienhaus in Hallbergmoos eingestiegen. Weit kam er jedoch nicht: Eine Glasflasche verriet den Täter.

Hallbergmoos - Ein bislang Unbekannter brach am Montag in Hallbergmoos in ein Einfamilienhaus ein. Der Bewohner kam mit dem Schrecken davon.

Wie die Polizei berichtet, befand sich der Hausbewohner im Keller, als er gegen 19 Uhr ein klirrendes Geräusch aus dem Erdgeschoß vernahm. Als er der Sache auf den Grund gehen wollte, stellte er fest, dass ein Einbrecher ins Haus eingedrungen war. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter ein geschlossenes Fenster gewaltsam aufgehebelt und beim Einsteigen eine Glasflasche auf dem Fensterbrett umgestoßen hat. Dadurch machte er den Bewohner auf sich aufmerksam, der sofort die Polizei alarmierte.

Polizei nach vier Minuten am Tatort - doch der Einbrecher ist weg

Diese war bereits nach vier Minuten am Einsatzort, der Täter konnte in dieser Zeit jedoch flüchten. Eine groß angelegte Suche brachte keinen Erfolg, auch der Hausbewohner hatte den Einbrecher nicht zu Gesicht bekommen. Immerhin: Der Täter erlangte keine Beute. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. (0 81 65) 9 51 00 bei der PI Neufahrn zu melden.

In Eching ist am Montagabend ein junger Mann nach einem schweren Unfall gestorben. Er wurde aus einem Auto geschleudert und erlitt schwerste Verletzungen.

Ohne Maske ist ein 23-jähriger aus Landshut am Flughafen München Polizisten in die Hände gelaufen. Auf die Frage, warum er keine Maske trägt, nennt er einen bizarren Grund.

Auch interessant

Kommentare