+
In Sachen Solarenergie hat Hallbergmoos Nachholbedarf.

Hallbergmoos rutscht in der Solarkreisliga ab

Der Primus schwächelt: Warum der Weg zur Energieautarkie plötzlich so weit ist

Einst war Hallbergmoos Vorzeigegemeinde in Sachen Energieautarkie. Doch die jüngste Sitzung der „Solarkreisliga“ sorgte für Ernüchterung.

Hallbergmoos – „Gott sei Dank werden keine Maluspunkte vergeben.“ Mit diesen Worten kommentierte Gemeinderat Stefan Kronner (SPD) seine Teilnahme an der jüngsten Sitzung der Solarkreisliga. In Sachen Energieautarkie, so Kronner, sei Hallbergmoos – einst Primus auf diesem Gebiet – mittlerweile die drittschlechteste Gemeinde im Landkreis.

Seit einigen Jahren findet die Solarkreisliga jährlich im Landratsamt statt. Ins Leben gerufen haben diese Aktion die Vereine „Sonnenkraft Freising“ und „Solarfreunde Moosburg“. Die Solarkreisliga will einen sportlichen Wettbewerb zwischen den Kommunen im Landkreis anregen, um die Dynamik und die Möglichkeiten der Erneuerbaren Energien auf spielerische Weise deutlich zu machen. Bewertet wird die in der Kommune installierte Photovoltaikleistung sowie die Fläche für thermische Solarkollektoren. Die Einstufung erfolgt nach einer Umrechnung auf die Werte pro Kopf. Geehrt werden bei dieser Veranstaltung auch die „100-Prozent-Gemeinden“ – also jene Kommunen, die mehr Strom erzeugen als sie selbst verbrauchen.

Es gebe reichlich Nachholbedarf, konstatierte der Hallbergmooser Referent für Energie und Ortsentwicklung. Wenn jedes zweite Dach in Hallbergmoos mit Fotovoltaik-Anlagen ausgestattet wäre, so rechnete Kronner vor, wäre die Energieautarkie (EA) vollständig machbar. Momentan krebse man bei einem EA-Anteil von 16,8 Prozent herum. Gegenüber 2016 (16,5 %) sei dies keine wesentliche Verbesserung. Einzig positive Nachricht ist laut Kronner, dass der Stromverbrauch der Gemeinde im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig ist.

Eva Oestereich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt
Ein schlimmer Unfall hat sich vor Kurzem südlich des Flughafens München ereignet. Ein BMW-Fahrer schrottete sein Auto bis zur Unkenntlichkeit - und schwebt nun in …
Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt
Sie ist erst zwei Jahre alt: Franka braucht dringend ein Spenderherz
Diese Diagnose hebt die Welt der Familie Aumann aus Freising aus den Angeln: Tochter Franka (2) hat ein schweres Herzleiden. Seit einem Jahr ist sie in der Klinik und …
Sie ist erst zwei Jahre alt: Franka braucht dringend ein Spenderherz
Vier Monate Ausnahmezustand in Dietersheim
Von Ende April bis voraussichtlich Ende August wird die Echinger Straße in Dietersheim saniert und muss deshalb für den Gesamtverkehr voll gesperrt werden.
Vier Monate Ausnahmezustand in Dietersheim
Gründonnerstagung: Grüne sorgen bei Kabarett für Überraschungen
Die Gründonnerstagung der Freisinger Grünen genießt Kult-Charakter. Dieses Mal gab es beim Kabarett allerdings andere Töne zu hören, als die Fan-Schar gewohnt ist.
Gründonnerstagung: Grüne sorgen bei Kabarett für Überraschungen

Kommentare