+
Kino unter freiem Himmel gibt’s von 13. bis 20. Juli.

Vier Monate volles Programm

Startschuss für den Kultursommer 2019 – mit und ohne Dach

Musik, Theater, Kabarett, Kino, Brauchtum und bildende Kunst: An diesem Wochenende fällt der Startschuss für den Hallbergmooser Kultursommer: Vom 1. Juni bis 4. Oktober wird wieder Open Air, in Parks und auf Bühnen gefeiert.

Hallbergmoos – Zum Auftakt am Samstag, 1. Juni, gastiert die klassische Band „Spark“ mit ihrem Programm „On the Dancefloor“ im Gemeindesaal. Eigenwillig, unangepasst und modern: So charakterisieren die fünf Musiker ihre Art, Musik zu interpretieren. Mit modernen Arrangements von Bach, Vivaldi oder Mozart, aber auch modernen Kompositionen schlagen die Echo-Klassik-Preisträger neue Töne an, mischen Klassik mit Minimal Music, Electro und Avantgarde. 40 verschiedene Instrumente bringen sie zum Klingen. Los geht’s um 19 Uhr im Gemeindesaal. Tickets (18 Euro) gibt’s an der Abendkasse.

Martin Frank, Senkrechtstarter der bayerischen Kabarettszene, präsentiert sich am Freitag, 14. Juni, um 19.30 Uhr im Gemeindesaal. Eine Bühne, ein Mikrofon, eine ausgebildete Stimme und eine große Leidenschaft für klassische Musik: Mehr braucht der Niederbayer (26) und Komiker nicht, um sein Publikum zu begeistern. Tickets gibt’s ab sofort im Vorverkauf (18 Euro) in der Bücherstube Stotter.

Auf eine heiße Party-Nacht mit Lagerfeuer-Romantik dürfen sich Feierwütige freuen: Am Samstag, 22. Juni, lodert bei der Sonnwendfeier auf dem Volksfestplatz um 21 Uhr ein gigantisches Johannisfeuer in den Nachthimmel. Los geht die Party aber schon um 19 Uhr: DJ’s, Barkeeper und „Grillmeister“ werden kräftig einheizen. Am Nachmittag präsentiert die Freiwillige Feuerwehr in einer großen Fahrzeugschau ihr Equipment.

Bummeln und Shoppen im Grünen: Der Goldachpark ist am 6. Juli wieder Bühne für den Kunsthandwerker-Markt: Von 10 bis 17 Uhr wird Handgemachtes angeboten: Schönes und Kostbares aus Papier, Glas, Holz, Porzellan, Wolle, Schmuck und vieles mehr. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos unter www.kunstimgoldachpark.de.

Vom 13. bis 20. Juli ist das Open Air Kino am Sportpark-Weiher wieder geöffnet. Täglich flimmern Blockbuster wie Sauerkraut-Koma, Mamma Mia, Green Book, Der Junge muss an die frische Luft, Bohemian Rhapsody oder Avengers 4 bei Einbruch der Dunkelheit (21.30 Uhr) über die Großbildleinwand.

Zum Start in die Sommerferien dürfen sich Kids und Teens am Freitag, 26. Juli, von 15 bis 19 Uhr auf Mega-Party im Sportpark freuen: Unter anderem gibt’s einen Tanz-Workshop, Trampolin-Springen, eine Kreativecke, Kasperltheater, Cocktails und noch einige Überraschungen. Der Eintritt ist frei.

Als „Miss Verständnis“ ist die bayerische Kabarettistin Konstanze Lindner in Hallbergmoos zu sehen: Sympathisch, urkomisch und gestenreich zeigt sie am Donnerstag, 19. September, um 19.30 Uhr im Gemeindesaal ihr neues Programm. (Tickets 18 Euro, Bücher Stotter).

Am Freitag, 4. Oktober, erzählen professionelle Schauspieler und Laien Shakespeares „Romeo und Julia“ im Gemeindesaal (19.30 Uhr). Unter der Regie von Thomas George interpretieren jugendliche Geflüchtete, der Syrische Friedenschor, Musikschüler und das Kammerorchester der Gemeinde den Mythos einer unmöglichen Liebe als universelles, globales Narrativ der Menschheit. (Infos: www.udei.de).

Wer den Arbeitstag „gechillt“ ausklingen lassen will, der ist im MABP an der richtigen Adresse: Bei den After-Work-Partys werden Getränke, Live-Musik und Snacks serviert. Termine: 25. Juli (Zelt im Sportpark) und 26. September (ABC). Eva Oestereich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätselhafte Beschleunigung: Staatsanwalt nach Crash auf Isarbrücke eingeschaltet
Zwei Schwer- und ein Leichtverletzter sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag um 14.35 Uhr kurz vor der Isarbrücke auf der St 2350 ereignet hat. …
Rätselhafte Beschleunigung: Staatsanwalt nach Crash auf Isarbrücke eingeschaltet
„Warten auf Godot“: Düstere Parabel über die Sinnlosigkeit der Welt auf einer Freisinger Bühne
Es ist ein Paradestück des absurden Theaters: Samuel Becketts „Warten auf Godot“. Die düstere Parabel über die Sinnlosigkeit der Welt bringt das …
„Warten auf Godot“: Düstere Parabel über die Sinnlosigkeit der Welt auf einer Freisinger Bühne
Falscher Pfarrer mischt die Gemeinde auf: Hallertauer Spielgruppe zeigt „Da Rauberpfaff“
Mit der Komödie „Da Rauberpfaff“ ist derzeit die Hallertauer Spielgruppe Nandlstadt im Schapflsaal von Altfalterbach zu sehen. Und dem Publikum wird beste Unterhaltung …
Falscher Pfarrer mischt die Gemeinde auf: Hallertauer Spielgruppe zeigt „Da Rauberpfaff“
Bürgermedaille für Babette Huber: „Ein Leuchtturm für unsere Gesellschaft“
Mit einer würdigen Laudatio wurde jetzt Babette Huber mit Mauerns Bürgermedaille ausgezeichnet. Ortschef Georg Krojer hatte viele lobende Worte parat.
Bürgermedaille für Babette Huber: „Ein Leuchtturm für unsere Gesellschaft“

Kommentare