+
Da konnten die Damen von Drums alive noch so trommeln: Die Besucherzahl der langen Hallbergmooser Sportnacht sank heuer von 600 auf 300.

Lange Nacht des Sports

Überschaubares Interesse: Nur noch 300 statt 600 Besucher

Das Interesse an der „Langen Nacht des Sports“ in Hallbergmoos hat merklich nachgelassen. Jetzt wird über ein neues Format nachgedacht.

Hallbergmoos – 600 Besucher zählte man in den vergangenen Jahren bei der Veranstaltung, bei der örtliche Sportvereine ihre Angebote präsentieren. Bei der fünften Auflage kamen nun nur noch 300 Besucher.

Ob es die Veranstaltung in gewohnter Form in Zukunft geben wird, ist ungewiss. „Wir werden uns Gedanken machen, ob wir das Veranstaltungsformat ändern oder im schlimmsten Fall sogar absetzen müssen. Das würde mir persönlich am schwersten fallen, aber wir werden uns bemühen, den Sport auch weiterhin in den Fokus zu rücken“, bilanziert der Veranstaltungsmanager der Gemeinde, Benjamin Henn.

Der jüngsten Sportnacht kann Henn aber auch Positives abgewinnen: „Dennoch muss man sagen, dass alle anwesenden Sportler und Sportlerinnen begeistert waren und das komplette Programm angenommen haben. Vom Sporteln zu Beginn bis hin zu Discokegeln und Tanzen zur Live-Musik.“ Eva Oestereich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD-Kandidat Welter fordert „Ende der Indoktrination an Schulen“
Die AfD will auch in der Moosburger Kommunalpolitik mitreden. Am Sonntag wurde Gerhard-Michael Welter als OB-Kandidat nominiert. Welter hat beispielsweise ganz konkrete …
AfD-Kandidat Welter fordert „Ende der Indoktrination an Schulen“
Zehn Quadratmeter für fünf Personen: Vater mit vier Kindern in höchster Wohnungsnot
Weil ein Freisinger einen Mietvertrag platzen lässt, gerät ein alleinerziehender Vater mit vier Kindern in höchste Not. Die fünf „wohnen“ auf zehn Quadratmetern Fläche.
Zehn Quadratmeter für fünf Personen: Vater mit vier Kindern in höchster Wohnungsnot
Siglinde Lebich hat Modelleinrichtung ASZ in Eching maßgeblich geprägt
Seit 30 Jahren – fast ihr halbes Leben – leitet und begleitet Siglinde Lebich die Echinger Altenfürsorge beim Verein „Älter werden in Eching“, der auch Träger des Alten- …
Siglinde Lebich hat Modelleinrichtung ASZ in Eching maßgeblich geprägt
Hermann Schlicker neuer Geistlicher Beirat: „Pfarrer ohne Frauenbund ist ein armer Hund“
Geistlicher Beirat Helmut Huber hat in Kirchdorf sein Amt an Hermann Schlicker übergeben. Der habe sich zwar nicht darum gerissen, hatte aber doch gute Gründe, es …
Hermann Schlicker neuer Geistlicher Beirat: „Pfarrer ohne Frauenbund ist ein armer Hund“

Kommentare