+
Feierliche Verabschiedung: In der Mittelschule Hallbergmoos wurden am Mittwoch die Neuntklässler entlassen. Nun geht’s auf zu neuen Zielen. 

Abschlussfeier

Mittelschule Hallbergmoos verabschiedet „zuverlässigen Jahrgang“

  • schließen

Die Mittelschule Hallbergmoos ist stolz auf ihre Neuntklässler: 29 der 38 Schüler haben den qualifizierten Abschluss erreicht. 

Hallbergmoos – Es war eine launige Feier zur Verabschiedung der 38 Neuntklässler aus der Mittelschule Hallbergmoos. Schulleitung und Lehrer entließen die Jugendlichen mit Stolz in den neuen Lebensabschnitt, weil die meisten ihre Zukunft bereits geregelt haben. Die Klassenlehrerinnen Simona Stifter (9a) und Katja Kovacic (9b) der beiden neunten Klassen ziehen eine positive Bilanz. Von den 38 Schülern haben 29 den qualifizierten Abschluss erreicht, was einer guten Quote von 74,36 Prozent entspricht.

In den vergangenen Wochen und Monaten haben sich die jungen Leute richtig reingehängt, wobei sich nicht alle von der Mittelschule verabschieden. Der eine oder andere macht nun noch die zehnte Klasse, um mit der Mittleren Reife den nächsthöheren Abschluss nachzulegen. Lehrerin Katja Kovacic freute sich bei der Verabschiedung darüber, dass die Abgänger schon genaue Pläne haben mit weiterführenden Schulen oder bereits sicheren Ausbildungsplätzen. Auch die Abgänger ohne Quali haben schon ihre Stellen für den Einstieg in das Berufsleben gefunden. Wieder einmal habe es sich bewährt, dass in der achten Klasse zwei Praktika und ein weiteres Praktikum in der neunten Klasse Teil des Lehrplans sind.

„Dieser Jahrgang ist wahnsinnig zuverlässig und zeichnet sich durch einen großen Zusammenhalt aus“, sagte Katja Kovacic. Die Lehrerin erinnerte sich vor allem an den letzten Tag der Klassenfahrt nach Prag, als der eine oder andere Jugendliche sein Taschengeld schon aufgebraucht hatte. Die Gemeinschaft legte das gesamte Geld zusammen, und in der funktionierenden Sozialgemeinschaft hatten alle einen schönen letzten Tag.

Dazu passte dann auch die Lanze, die Schulleiter Rudolf Weichs für die jungen Menschen brach. Er stellte ein Vorurteil mancher Menschen in den Raum: „Die sind dick, faul und gefräßig. Diese jungen Leute liegen uns ein Leben lang auf der Tasche.“ Der Rektor sieht die Jugend ganz anders, denn diese Menschen machen sich viele Gedanken über die Zukunft der Erde, und „ihr seid viel mehr eigenverantwortlich und eigeninitiativ, als man es euch zutraut“. Der Rektor bat die jungen Menschen, dass sie den älteren Semestern helfen, bei der rasant fortschreitenden Digitalisierung mithalten zu können. Die Schulabgänger in Hallbergmoos hätten diesen Vertrauensvorschuss verdient.

Sie sind die Besten: (v. l.) Kevin Drake Abascal, Dimitra Kokoviadou und Sara Lakhmiri mit Lehrerin Katja Kovacic.

Im Rahmen des Festakts wurden auch die Besten geehrt. Dies sind heuer bei den neunten Klassen Dimitra Kokoviadou (Notenschnitt 1,8), Kevin Drake Abascal und Sara Lakhmiri (jeweils 2,1). Sie wurden mit Gutscheinen für die herausragenden Leistungen geehrt. 

Lesen Sie auch: Hallbergmoos plant einen Surfpark, Eching einen „Wavegarden“. Die beiden Attraktionen sind elf Kilometer voneinander entfernt. Die Investoren sehen‘s gelassen. Echings Bürgermeister nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Will lieber in Langenbach bleiben: Susanne Hoyer kandidiert nicht als Landrätin
Die Entscheidung ist gefallen: Susanne Hoyer wird bei der Kommunalwahl 2020 nicht als Landrätin. Sie bewirbt sich erneut um den Bürgermeisterposten in Langenbach.
Will lieber in Langenbach bleiben: Susanne Hoyer kandidiert nicht als Landrätin
In Kiesgrube mit Raupe ausgetobt und viel Schaden angerichtet - welche Rolle spielt Zelt?
Eine Spur der Verwüstung und hohen Sachschaden haben Unbekannte in einer Gammelsdorfer Kiesgrube hinterlassen. Ein verlassenes Zelt könnte eine heiße Spur sein.
In Kiesgrube mit Raupe ausgetobt und viel Schaden angerichtet - welche Rolle spielt Zelt?
Volksfest Freising: Am Wahlabend geht's für vier Damen rund!
Der 11. September 2019 wird für vier fesche Madln aus der Region sicherlich ein ganz besonderer Tag: Denn dann findet die Wahl zum Freisinger Volksfestmadl 2019 statt.
Volksfest Freising: Am Wahlabend geht's für vier Damen rund!
Gewerbegebiet „Nord-Ost“: Genug Platz für K&F und Co.
Ein neues Gewerbegebiet entwickelt die Gemeinde im Nordosten von Hallbergmoos. Entlang der Amalienstraße, südlich und östlich des Betonwerks Angerer, wurde …
Gewerbegebiet „Nord-Ost“: Genug Platz für K&F und Co.

Kommentare