Schulkinder, Lehrer und Tafel-Vertreter bei der Packerl-Übergabe
+
Die Klasse 2 a übergab nun stellvertretend für alle Schulkinder die Packerl in der Aula an die Tafel.

Hallbergmooser Schüler spenden für die Tafel

„Kinder für Kinder“: Da darf’s auch mal was Ungesundes sein

„Kinder für Kinder“: Seit mittlerweile zehn Jahren gibt es diese Spendenaktion an der Hallbergmooser Grund- und Mittelschule. Die Mädchen und Buben packen in der Adventszeit Geschenke für ihre Altersgenossen, bei denen die Bescherung an Weihnachten sonst sehr bescheiden ausfallen würde.

Hallbergmoos – „Trotz der widrigen Umstände in diesem Jahr war die Spendenbereitschaft riesengroß“, freute sich Kirstin Engelhard. Gemeinsam mit der Initiatorin Steffi Bernauer und Anne Rüddenklau übergab sie nun im Schulhaus die Packerl an die Tafel-Leiterin Tanja Voges. „Wir sind glücklich, dass Rektor Rudolf Weichs einen Weg gefunden hat, die Aktion auch in diesem Jahr durchzuführen“, so Bernauer.

Das Einsammeln der Packerl und die Übergabe verlief heuer unter strengen Hygiene- und Infektionsschutzbedingungen. Auch der Inhalt unterscheidet sich im Corona-Jahr von dem der Vorjahre. So ist beispielsweise nichts Gebrauchtes drin. Stattdessen viele süße Kleinigkeiten, die sich die Kinder gewünscht hatten. Tanja Voges hatte die Tafel-Kinder zuvor nämlich nach ihren Wünschen befragt. Und da kamen Antworten wie „Bitte kein Klopapier“, „Darf es auch mal was Ungesundes sein?“ und „Ein echtes Nutella wäre toll.“

Die Klasse 9 b hat sogar ihre Klassenkasse geplündert

Gesagt, getan: Eine ganze Menge „süße“ Markenware ist in den Päckchen gelandet, die Eltern und Schüler gefüllt haben. Schokonikoläuse, Kaugummis und Gummibärchen. Die Klasse 9 b hat sogar ihre Klassenkasse geplündert, um armen Kindern ihre Wünsche zu erfüllen. Die Klasse 2 a übergab nun stellvertretend für alle Schulkinder die Packerl in der Aula. Voges dankte Kindern, Eltern, Schulleiter Rudolf Weichs – und natürlich jenen Frauen, die die Spendenaktion auf die Beine gestellt haben: Steffi Bernauer, Kirstin Engelhardt, Anne Rüddenklau, Bettina Zierer, Jana Daniel, Anja Jacobs, Karin Plöchinger und Eva Ziegltrum.

ev

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare