+
Vor Anrufen mit betrügerischer Absicht warnt die Polizei.

Falsche Polizisten im Landkreis Freising

Polizei warnt vor verdächtigen Anrufen - Diese Regeln sollte jeder beachten

Die Polizei warnt im südlichen Landkreis Freising vor einer Betrugsmasche am Telefon - und gibt Tipps, wie man sich schützen kann. Nicht nur im Landkreis-Süden.

Hallbergmoos/Neufahrn – Mehrere Anrufe hat die Neufahrner Polizei am Mittwoch erhalten, in denen aufmerksame und besorgter Bürger aus dem Gemeindebereich Hallbergmoos auf verdächtige Telefonate verwiesen haben: Bei ihnen hätten sich Unbekannte gemeldet, sich als falsche Polizeibeamte ausgegeben und sich über Bargeld oder Schmuck erkundigt. 

„Durch das umsichtige Verhalten der betroffenen Bürger entstand diesen kein Schaden“, heißt es dazu im Polizeibericht.

Polizei warnt vor Betrügern am Telefon - So reagiert man richtig

Die PI Neufahrn empfiehlt den Bürgern (nicht nur im Landkreis-Süden) folgendes:

  • Seien Sie misstrauisch – gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit.
  • Geben Sie gegenüber Fremden keine Auskünfte über vorhandenen Schmuck oder Bargeld. 
  • Lassen Sie niemals Unbekannte in Ihre Wohnung. 
  • Nutzen Sie Sicherheitsvorkehrungen wie Türspion oder Gegensprechanlage. 
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, auch nicht durch angeblich dringende Ermittlungen zu einem Einbruch in der Nähe. 
  • Die „echte“ Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen. 
  • Rufen Sie nie über die am Telefon angezeigte Nummer zurück, sondern fragen Sie beim Notruf 110 nach. 
  • Verständigen Sie bei verdächtigen Feststellungen umgehend den polizeilichen Notruf 110.

Schutz vor Einbrechern: Wichtige Tipps der Polizei 

Insbesondere in der dunklen Jahreszeit würden Einbrecher jede Chance nutzen, um sich Zutritt zu Häusern und Wohnungen zu verschaffen. Doch es gebe viele Möglichkeiten, sich gegen ungebetene Gäste zu schützen. Die PI Neufahrn rät deshalb: 

  • Wenn Sie Ihr Haus verlassen – auch nur für kurze Zeit – schließen Sie unbedingt Ihre Haustür ab. 
  • Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Gekippte Fenster sind offene Fenster. 
  • Verstecken Sie den Schlüssel nie draußen. Einbrecher finden jedes Versteck. 
  • Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus. 
  • Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück. Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei unter 110. 
  • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit, wie in sozialen Netzwerken oder auf dem Anrufbeantworter.

ft

Lesen Sie auch: Mit Axt bewaffnet: Psychisch Kranker zieht Schneise der Verwüstung durch Dorf - Täter im Krankenhaus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufstehen gegen rechte Hetze: Langenbachs Grüne stellen Gemeinderatsliste auf
In Langenbach sollen sich alle Bürger wohlfühlen: Das möchten die Grünen für ihre Gemeinde erreichen. Sie präsentierten nun die Liste für die Kommunalwahl im März.
Aufstehen gegen rechte Hetze: Langenbachs Grüne stellen Gemeinderatsliste auf
„Der SPD steht ein Haufen Arbeit bevor“: Allershausen stellt Liste für Kommunalwahl auf
Ein „Haufen Arbeit“ stehe bevor, doch die Genossen freuen sich auf die Herausforderung: Die SPD Allershausen hat ihre Liste für die Kommunalwahl aufgestellt.
„Der SPD steht ein Haufen Arbeit bevor“: Allershausen stellt Liste für Kommunalwahl auf
„Ressourcen-Party“ ist vorbei: Erstes Klimaforum in Freising – Grüne haben abgesagt
Es war eine Premiere: Am Montag hatte FDP-Landratskandidat Tobias Weiskopf zum ersten kommunalen Klimaforum in den Furtner-Bräu eingeladen.
„Ressourcen-Party“ ist vorbei: Erstes Klimaforum in Freising – Grüne haben abgesagt
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - Vater mit verzweifeltem Hilferuf
Weil ein Freisinger einen Mietvertrag platzen lässt, gerät ein alleinerziehender Vater mit vier Kindern in höchste Not. Die fünf „wohnen“ auf zehn Quadratmetern Fläche.
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - Vater mit verzweifeltem Hilferuf

Kommentare