+
Mit gezückten Handys verfolgten die Besucher, wie das Johannisfeuer in den Himmel loderte.

Heißer Start in den Hallberger Kultursommer

Von der FFW-Challenge bis zum Feuertornado

Einen Traumstart hat der Hallberger Kultursommer hingelegt: Zur Auftaktveranstaltung, der Sonnwendfeier der Freiwilligen Feuerwehr Hallbergmoos, strömten etwa 2000 Besucher auf den Volksfestplatz – und genossen eine ganz besondere Mischung aus brandheißer Party und Festivalstimmung.

Hallbergmoos – Thomas Henning, Chef des Feuerwehrvereins, durfte sich am Ende zufrieden den Schweiß abwischen: „Es war einfach eine geile Party.“

Tagelang – etwa 500 Stunden – waren die Feuerwehrler im Vorfeld damit beschäftigt gewesen, die Johannisfeier vorzubereiten. Was Henning und seine Kameraden vorbereitet hatten, ließ keine Wünsche offen: Ein Stapel aus Holzpalletten, von einem Kreuz gekrönt, ragte in den Himmel. Als unter hohen Sicherheitsvorkehrungen – flankiert von Einsatzwägen und Wasserfontänen – gegen 21 Uhr das Johannisfeuer in den Himmel loderte, waren die Besucher buchstäblich Feuer und Flamme. Wer genau hinsah, konnte ein Phänomen beobachten: den Feuertornado – einen Luftwirbel, der Feuer ansaugt und sich spiralförmig nach oben zieht.

Das feurige Spektakel ging ohne Zwischenfälle zu Ende, lediglich zwei im Parkverbot und zu nah am Feuer abgestellte Fahrzeuge mussten von den Einsatzkräften mit einer kalten Dusche überzogen werden. Auf dem Festgelände hatten die Floriansjünger eine Schmankerl- und Partymeile installiert, wo unter anderem eine 50-Kilo-Schwein auf dem Grill brutzelte, Pommes, Popcorn und kühle Durstlöscher gereicht wurden. Mittendrin: eine Bühne für die „Bengels“, eine Heavy Metal Band aus Hallbergmoos und das Mischpult von DJ Jens, die für den Sound des (Kultur-)Sommers sorgten. Dass das Bier zwischendurch nicht mehr ganz eisgekühlt serviert werden konnte, war ein sicherlich verzeihlicher Schönheitsfehler angesichts der hochsommerlichen Temperaturen.

Sonnencreme und Trinkwasser waren schon am Nachmittag begehrte Accessoires: Da nämlich feierte die Feuerwehr-„HFH Challenge“ Premiere: Sechs Team waren am Start, um im freundschaftlichen Wettkampf ihre Qualitäten auf einem Hindernisparcours zu messen: Die Berufsfeuerwehr vom Flughafen, Freising, Pulling, Goldach und die österreichischen Kameraden aus St. Veit an der Glan eilten in voller Montur, mit Schläuchen und in atemberaubenden Tempo durch Tunnel, wuchteten kiloschwere Schläuche auf Türme und kletterten über Wände. Die Hallbergmooser Floriansjünger, eigentlich das schnellste Quartett, starteten – weil sie auf dem Parcours einen Heimvorteil hatten – außer Konkurrenz. Und so konnten am Ende zweier schweißtreibender Durchgänge die Kollegen aus Goldach über den Sieg jubeln. Freuen durften sich auch die Kinder, die auf dem Drehleiterfahrzeug über das Gelände schwebten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rekordauftrag für Jungheinrich - den Löwenanteil produziert Moosburg
Der Staplerbauer Jungheinrich, der größter Arbeitgeber von Moosburg ist, meldet einen spektakulären Bestelleingang. Profitieren vor allem das Werk Degernpoint.
Rekordauftrag für Jungheinrich - den Löwenanteil produziert Moosburg
Sommerfestival-Start am Wochenende: Darauf darf sich Moosburg freuen
Am Wochenende gibt‘s in Moosburg die nächste Event-Premiere: das Sommerfestival des Kulturvereins. Hier lesen Sie das Programm - und ein Interview mit Gerd Rothe vom …
Sommerfestival-Start am Wochenende: Darauf darf sich Moosburg freuen
Trotz Debatte um Millionen-Hallenbad: Moosburgs Räte bekennen sich zum Neubau
Dass es ein neues Hallenbad braucht, darüber war man sich einig. Der Knackpunkt bei der Debatte im Stadtrat war die Finanzierung. Nach langer Diskussion kam es dann zu …
Trotz Debatte um Millionen-Hallenbad: Moosburgs Räte bekennen sich zum Neubau
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs
Das Raumangebot der Volkshochschule Eching hat mit einem neuen, 110 Quadratmeter großen „Stützpunkt“ an der Heidestraße 8 eine attraktive Erweiterung erfahren. Nun …
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs

Kommentare