Streit in Hallbergmoos eskaliert

Wegen einer Parkbank: Drei Angreifer schlagen Ausländer krankenhausreif

  • schließen

Weil sich zwei junge Männer von einer Horde Männer nicht von einer Parkbank vertreiben lassen wollten, kam es am Samstagabend in Hallbergmoos zu einer Schlägerei, die übel endete. Die Opfer mussten in eine Klinik gebracht werden.

Wie die Polizei Neufahrn mitteilt, befanden sich ein 18-jähriger Iraner und ein afghanischer Staatsangehöriger (20) um 21.30 Uhr auf der Bank zwischen dem Parkplatz am Hallbergmooser Sportplatz und der Predazzo-Allee. Sie waren dabei, Alkohol zu konsumieren, als eine Gruppe von acht bis neun Personen auf die beiden zukam und sie dazu aufforderte, auf der Stelle zu verschwinden. Nach einem kurzen Wortgefecht schlugen drei Personen aus der Gruppe unvermittelt auf die beiden Sitzenden ein. Dabei erlitten der Iraner und der Afghane „nicht unerhebliche Verletzungen“, wie es im Polizeibericht heißt. Beide mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die drei Angreifer waren da schon geflüchtet.

Eine genaue Täterbeschreibung konnten die Opfer nicht geben. Die PI Neufahrn bittet daher dringend Zeugen um Mithilfe unter Tel. (0 81 65) 9 51 00.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Freising
Für welche Parteien und Kandidaten haben sich die Wähler im Wahlkreis Freising entschieden? Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Freising
Döner-Drive-In wieder im Gespräch
Die Imbiss-Kette „Oliva“ Am Römerweg will eine Produktionsstätte mit Schnellrestaurant und Hotel bauen. Das Projekt liegt wegen planerischer Defizite jedoch auf Eis. …
Döner-Drive-In wieder im Gespräch
Klosterberg in Au wird bebaut
3400 Quadratmeter ungenutzter Baugrund – das kann bei der Wohnungsnot in der Region nicht lange so bleiben. Für ein Areal dieser Größe am Klosterberg in Au gibt es nun …
Klosterberg in Au wird bebaut
Einsam und verlassen . . .
Erst war das Gewusel groß, dann war es eine Geisterbaustelle: die Erweiterung der Schlüterhallen um ein Fachmarktzentrum und das lang ersehnte Kino. Grund, wie …
Einsam und verlassen . . .

Kommentare