+

My home is my castle

Der Traum vom schönen und sicheren Zuhause

Eine kleine grüne Oase direkt vor der Haus- oder Balkontür kann Wunder wirken und zur Erholung beitragen.

Was ist Wohnqualität?

Einrichtungsshows erfreuen sich großer Beliebtheit. Hier wird mal schnell ein Zimmer oder eine ganze Wohnung umgestaltet. Für die Bewohner eine tolle Sache, müssen sie sich doch um nichts kümmern und keine Entscheidungen selber treffen. Doch ob man sich auch wirklich wohlfühlt in einer Umgebung, die andere für einen ausgesucht haben? Wirklich authentisch ist doch eigentlich nur, was man selber auf die Beine stellt.

Wohnen ist auch Modesache! Mal ist es glänzender Chrom, dann wieder der Werkstoff Holz, der eher in die gemütliche Richtung geht. Man selbst ändert sich im Laufe der Jahre, und damit auch der eigene Geschmack in Sachen Einrichtung. Das Studentenapartment ist anders eingerichtet als ein Einfamilienhaus oder eine hippe Altbauwohnung. Wo liegt des Rätsels Lösung? Wahrscheinlich darin, sich auf das eigene Gefühl zu verlassen.

Rückzug und Regeneration - Treffpunkt und Kommunikation

Wer den ganzen Tag Stress hat, freut sich auf das ruhige Ambiente in den eigenen vier Wände am Abend oder am Wochenende. Doch wie lässt sich herausfinden, was in puncto Wohnen zu einem passt? Sich einfach Modetrends anpassen, sich ganz pragmatisch am benötigten Stauraum oder doch lieber am Preis orientieren?

Nicht jeder Raum erfüllt denselben Zweck. Im Schlafzimmer braucht man Ruhe und setzt auf Gemütlichkeit. In Küche, Ess- oder Wohnzimmer trifft man sich mit der Familie oder mit Gästen. Will heißen: Verschiedene Bereiche brauchen unterschiedliche Konzepte.

Wer ein Haus neu baut, hat naturgemäß viel Spielraum. Wer eine Wohnung mietet, muss sich mit dem abfinden, was er vorfindet. Hier ist Kreativität gefragt, um mit Möbeln, unterschiedlichen Materialien und Farben Harmonie und ein Wohlfühlklima zu schaffen. Eine raumenergetische Beratung, die Raumpsychologie oder das chinesische Feng Shui bieten Anregungen und Hilfestellungen.

Der Traum vom schönen und sicheren Zuhause: Impressionen

Urlaubsfeeling fast das ganze Jahr hindurch

Egal ob man einen grünen Daumen hat und selbst Hand anlegt oder die Blütenpracht einfach nur genießt, ein Blick ins Grüne ist Balsam für die Seele. Gehört man zu den Glücklichen mit eigenem Garten, kann man neben Blumen und Sträuchern auch Obst und Gemüse züchten, man kann für die Kids einen Spielplatz anlegen oder einen kleinen Teich integrieren. Wasser wirkt immer beruhigend! Nicht zu unterschätzen ist auch der Duft von Pflanzen wie Jasmin oder Lavendel. Bei der Gestaltung von Balkon oder Garten sollte man sich an deren Größe orientieren und nicht alles vollstellen. Besser ein paar Punkte als Blickfang setzen, seien es interessante Zierpflanzen oder toll arrangierte Pflanzkübel oder -schalen. Auch Deko-Accessoires vermitteln Gemütlichkeit auf Balkon oder Terrasse.

My home is my castle

Das englische Sprichwort spricht aus, was wir uns wünschen: Die eigenen vier Wände sollten ein Hort der Sicherheit, quasi eine uneinnehmbare Burg sein. Jeder, der schon einmal Opfer eines Einbruchs war, kann ein Lied davon singen, denn ein Einbruch stellt einen oft nicht wieder gutzumachenden Eingriff in die Privatsphäre dar. Da hilft nur vorbeugen: Laut Erfahrung der Polizei schrecken sichtbare Sicherungsmaßnahmen die Langfinger bereits im Vorfeld ab. Mechanische und elektronische Sicherheitstechnik im Eingangs- und Terrassentürbereich sowie bei Fenstern bremsen ungewollte Eindringlinge aus. Keller- und Bodentüren sollten dabei nicht vergessen werden. Am Grundstück sollte man eine Alarmanlage und eine Videoüberwachung anbringen. Wichtig ist natürlich, dass die Sicherheitstechnik von erfahrenen Fachhandwerkern eingebaut und gewartet wird. So haben Langfinger keine Chance.

Petra Henning

Hier geht's zu den bisherigen Ausgaben von "Haus und Garten"

Prima Klima dank guter Dämmung

Qualität und Nachhaltigkeit dank moderner Handwerkskunst

Renovieren: Denn sie wissen, was sie tun!

Traumimmobilie: Außen hui, innen pfui!

Schaufel in die Hand, Zwiebelchen rein!

Ab in die Deko!

Haus und Garten Freising: Planen, Bauen, Wohnen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Gesamtkunstwerk im Freisinger Dom
Ein wohl temperiertes Dom-Orchester und ein präziser Dom-Chor führten Schuberts Spätwerke „Messe N. 6 Es-Dur D.950“ und das „Offertorium Intende voci D. 963“  Freisinger …
Strahlendes Gesamtkunstwerk im Freisinger Dom
Döner darf nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot verärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Was genau ist ein Döner? Das hat ein Reinheitsgebot klar definiert. Positiv für Kunden - ärgerlich für die Kebab-Verkäufer. Denn die stehen nun vor einem Problem.
Döner darf nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot verärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Statistik über Job-Zufriedenheit: “Ich finde die Zahlen erschreckend“
Sie war Deutschlands erste Herzlichkeitsbeauftragte: Beim Unternehmertag erklärte Mahsa Amoudadashi, wie sich Begeisterung übertragen lässt – etwa, indem Fehler gefeiert …
Statistik über Job-Zufriedenheit: “Ich finde die Zahlen erschreckend“
Freising: Bedroht Minister Scholz unsere Burschenvereine?
Bundesfinanzminister Olaf Scholz will Männer-Vereinen, die keine Frauen aufnehmen, die Gemeinnützigkeit aberkennen. Der Vorstoß wird heiß diskutiert, denn er hätte …
Freising: Bedroht Minister Scholz unsere Burschenvereine?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.