Heftiger Auffahrunfall: Vier Autos beschädigt

Neufahrn - Ein Auffahrunfall mit mehreren Autos lief neben erheblichem Sachschaden trotzdem glimpflich ab. Zwei Leichtverletzte waren die Folge.

Am Dienstag gegen 9.20 bemerkte ein 53-jähriger Peugeot-Lenker auf der Staatsstraße 2053 mehrere vor einer roten Ampel wartende Autos zu spät. Trotz einer Notbremsung krachte sein Pkw in das Heck eines Ford Mustang, hinter dessen Lenkrad ein 31-jähriger saß. Durch die große Aufprallwucht wurde der Mustang auf einen davorstehenden Toyota, besetzt mit einem 37-jährigen, geschoben. Auch die Restenergie setzte den Toyota noch in Bewegung und dieser stieß gegen den Kofferraum eines Audi, den ein 79-jähriger lenkte. 

Der Ford- und der Toyota-Fahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht. Der Rettungsdienst brachte sie ins Freisinger Klinikum. Der Peugeot und der Ford waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schäden an den vier Unfallautos werden auf insgesamt 30.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Pkw sperrte die Neufahrner Feuerwehr halbseitig die Straße und regelte den Verkehr. Desweiteren säuberte sie die Fahrbahn von ausgelaufenen Motorflüssigkeiten und Scherben.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helferkreise üben harsche Kritik an Asylpolitik der CSU 
Landkreis - Die Anweisung des Innenministeriums, Flüchtlingen aus bestimmten Ländern keine Arbeitserlaubnisse mehr zu erteilen, schlägt hohe Wellen. Rund ein Dutzend …
Helferkreise üben harsche Kritik an Asylpolitik der CSU 
Offener Brief der Helferkreise: „Wir schämen uns für unsere Regierung“
Freising - Die Helferkreise aus dem Landkreis Freising haben genug gesehen. Dass Asylbewerbern mit geringer Bleibeperspektive die Arbeitserlaubnis entzogen wird und sie …
Offener Brief der Helferkreise: „Wir schämen uns für unsere Regierung“
Ausschüsse: Sitze-Karussell dreht sich
Freising – Kurz vor Weihnachten 2016 hat Birgit Mooser-Niefanger die Partei der Grünen und damit auch die Stadtratsfraktion verlassen – und ist zur Freisinger Mitte …
Ausschüsse: Sitze-Karussell dreht sich
Zehn Jahre Sturmtief Kyrill: Festgezurrt, zugesperrt, umgeblasen
Freising – Umgestürzte Bäume, Gerüste und Kabelbrücken – Sturmtief „Kyrill“ ließ vor zehn Jahren auch den Landkreis Freising nicht ganz ungeschoren. Die Behörden hatten …
Zehn Jahre Sturmtief Kyrill: Festgezurrt, zugesperrt, umgeblasen

Kommentare