Info-Affäre

Held schreibt dem Steuerzahler-Bund

Allershausen – Der Bund der Steuerzahler in Bayern bekommt Post von der Gemeinde Allershausen: CSU-Gemeinderat Leonhard Held will beweisen, dass er nicht der Informant gewesen sei.

CSU-Gemeinderat Leonhard Held fordert die Vizepräsidentin Maria Ritch schriftlich auf, der Gemeinde zu bestätigen, dass nicht er der Informant bezüglich der Kostensteigerung beim Projekt Ortsmitte gewesen sei. Bürgermeister Popp hat dazu ein deftiges Begleitschreiben verfasst.

Die Vorgeschichte: Ein Informant hatte dem Bund der Steuerzahlen interne Details zur Kostensteigerung beim Allershausener Großprojekt zukommen lassen. Die Kommune hatte dafür einen – nach einhelliger Ansicht im Gemeinderat unberechtigten – Rüffel kassiert. Nun war im Gremium die Frage nach einem Nestbeschmutzer aufgetaucht. Ohne Namen zu nennen, geriet Projekt-Kritiker Leonhard Held ins Visier. Der CSU-Mann dementierte sofort: Er sei keinesfalls der Informant. Und das will er sich nun vom Bund der Steuerzahler schriftlich geben lassen. Wörtlich schreibt Held: „Hiermit ermächtige ich den Bund der Steuerzahler, der Gemeinde Allershausen zu bestätigen, dass ich, Leonhard Held, nicht der Informant bin, der die Informationen bezüglich der Baumaßnahme Neue Ortsmitte und die damit verbundenen Kostensteigerungen weiter gegeben hat!“

Flankierend schreibt dazu Bürgermeister Rupert Popp an Vizepräsidentin Ritch, ihr Schreiben habe „in der Gemeinde zu erheblichem Aufruhr und Ärger und Dissonanzen geführt“. Er bitte Ritch daher, die Bestätigung abzugeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurioser Diebstahl: Drei Ortsschilder von Gammelsdorf geklaut
Nanu, wo sind denn die Ortsschilder hin? Das fragt man sich derzeit in Gammelsdorf an gleich drei Ortseingängen. Dort waren unbekannte Diebe am Werk.
Kurioser Diebstahl: Drei Ortsschilder von Gammelsdorf geklaut
Endlich wieder ein schönes Sommerfest!
Die Mühe hat sich gelohnt: Über 750 Gäste besuchten das Sommerfest der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf dem Campus. Und die Besucher schwärmten nicht nur von der …
Endlich wieder ein schönes Sommerfest!
Zwei Neuzugänge und sieben Verlängerungen
Nachdem zum Auftakt der Personalplanungen schnell alle Torhüter bekanntgegeben werden konnten, stehen inzwischen auch die ersten Vorderleute für Thomas Hingel und Co. …
Zwei Neuzugänge und sieben Verlängerungen
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Ein wolfsähnliches Tier wurde nach einem Wildunfall auf der A9 im Ampertal gemeldet. Es stellte sich heraus: Bei dem Tier handelt es sich um einen Goldschakal.
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare