Info-Affäre

Held schreibt dem Steuerzahler-Bund

Allershausen – Der Bund der Steuerzahler in Bayern bekommt Post von der Gemeinde Allershausen: CSU-Gemeinderat Leonhard Held will beweisen, dass er nicht der Informant gewesen sei.

CSU-Gemeinderat Leonhard Held fordert die Vizepräsidentin Maria Ritch schriftlich auf, der Gemeinde zu bestätigen, dass nicht er der Informant bezüglich der Kostensteigerung beim Projekt Ortsmitte gewesen sei. Bürgermeister Popp hat dazu ein deftiges Begleitschreiben verfasst.

Die Vorgeschichte: Ein Informant hatte dem Bund der Steuerzahlen interne Details zur Kostensteigerung beim Allershausener Großprojekt zukommen lassen. Die Kommune hatte dafür einen – nach einhelliger Ansicht im Gemeinderat unberechtigten – Rüffel kassiert. Nun war im Gremium die Frage nach einem Nestbeschmutzer aufgetaucht. Ohne Namen zu nennen, geriet Projekt-Kritiker Leonhard Held ins Visier. Der CSU-Mann dementierte sofort: Er sei keinesfalls der Informant. Und das will er sich nun vom Bund der Steuerzahler schriftlich geben lassen. Wörtlich schreibt Held: „Hiermit ermächtige ich den Bund der Steuerzahler, der Gemeinde Allershausen zu bestätigen, dass ich, Leonhard Held, nicht der Informant bin, der die Informationen bezüglich der Baumaßnahme Neue Ortsmitte und die damit verbundenen Kostensteigerungen weiter gegeben hat!“

Flankierend schreibt dazu Bürgermeister Rupert Popp an Vizepräsidentin Ritch, ihr Schreiben habe „in der Gemeinde zu erheblichem Aufruhr und Ärger und Dissonanzen geführt“. Er bitte Ritch daher, die Bestätigung abzugeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bemerkenswerter Einsatz
Einige Mitglieder des Arbeitskreises für Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU Freising besuchten kürzlich das Bayerische Rote Kreuz. Der Zugführer der …
Bemerkenswerter Einsatz
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Nachdem sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann an der neu eingerichteten Kontrollstelle für Lkw vor Ort ein Bild gemacht hatte (wir berichteten), legte die Polizei …
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
Sein Lebenstraum hat sich erfüllt: Heinrich Röhrl (68) aus Moosburg war als Kandidat bei „Wer wird Millionär“. Dort räumte er nicht nur 125.000 Euro ab, sondern auch …
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)

Kommentare