+
Freuten sich über die Spende: (v. l.). Bernhard Reiml, Vorsitzender der Stadheimatpflege, Odilo Zapf, stellvertretender Vorsitzender der Musikschule Freising, Peter Bach, Vorsitzender der Freisinger Tafel und OB Tobias Eschenbacher.

Spende aus dem großen Umzug 

Helfen wie St. Martin

  • schließen

Freising - Beim Martinszug in Freising kamen 1200 Euro für die Freisinger Tafel zusammen. Geld, das dringend benötigt wird.

Der Freisinger Martinsumzug sei der Größte in Bayern, sagt Odilo Zapf, stellvertretender Leiter der Musikschule. Er vertrat beim Pressegespräch am Montag im Rathaus den erkrankten Martin Keeser. Rund 4000 bis 5000 Menschen waren mit dabei, als auf dem Domberg der Mantel geteilt wurde. Nur: Heuer musste man den Weg leicht abändern. Anstatt über die Heiliggeistgasse marschierte der Zug durch die Brenner- und Fischergasse. „Eine schöne Atmosphäre“, sagte Zapf. Allerdings werde man in den kommenden Jahren wohl die Route wieder öfter ändern müssen – Stichwort Innenstadtumbau.

Zusammen mit der Stadtheimatpflege hat die Musikschule im Rahmen des Umzugs auch Spenden gesammelt – und die wurden jetzt der Freisinger Tafel übergeben. 1200 Euro kamen zusammen.

Der Vorsitzende, Peter Bach, zeigte sich dankbar – und betonte, wie wichtig diese Finanzspritze ist. „Bis Ende Oktober hatten wir 12 000 Besucher bei der Tafel“, sagte Bach. Das entspricht zirka 300 pro Woche. 130 Tonnen an Lebensmittel wurden ausgegeben. Außerdem muss im kommenden Jahr ein neues Kühlfahrzeug im Wert von 40 000 Euro angeschafft werden – da sei jeder einzelne Euro wichtig. „Und mit den 1200 Euro“, erklärte Bach und lachte, „haben wir schon einmal die Winterreifen dafür“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Da durfte der 104. Einsatz nicht fehlen
Jede Menge Action und Informatives in abwechslungsreicher Kombination bot die Feuerwehr Eching bei ihrem Tag der offenen Tür. Große wie kleine Besucher kamen bei …
Da durfte der 104. Einsatz nicht fehlen
Crash am Allershausener Berg: 22-Jährige nach fatalem Lkw-Manöver schwer verletzt
Eine 22-jährige Allershausenerin wurde nach einem riskantes Einparkmanöver eines Lkw-Fahrers  am Montag schwer verletzt wurde. Der Unfall löste einen Großeinsatz der …
Crash am Allershausener Berg: 22-Jährige nach fatalem Lkw-Manöver schwer verletzt
Schlecht tätowiert - oder Cellulite?
Manche Entscheidungen der Gerichte gehen geradezu „unter die Haut“. Eine nunmehr rechtskräftig gewordene Entscheidung des Amtsgerichts Freising befasste sich mit der …
Schlecht tätowiert - oder Cellulite?
Großer Ehrgeiz, eiserner Wille
Sehr gute Noten im Studium – trotz besonderer Belastung: Die 60 HWST-Stipendiaten schaffen das. Einer von ihnen ist der Familienvater Markus Ernst (31).
Großer Ehrgeiz, eiserner Wille

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.