Hochschulpräsident Hermann Heiler in Ruhestand

Immer die Zukunft im Blick

  • schließen

Freising – Nach elf Jahren Amtszeit als Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) wurde Professor Hermann Heiler im November von Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle in den Ruhestand verabschiedet.

„Professor Heiler hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ihr einmaliges Profil weiter ausgebaut hat – mit Ingenieurstudiengängen rund um Natur, Ernährung und Umwelt“, sagte Spaenle. Heiler habe den Wissens- und Technologietransfer stets gefördert und einen intensiven Austausch zwischen Hochschule, Wirtschaft und Industrie ermöglicht. Zudem seien Forschungskooperationen konsequent ausgebaut und damit auch die Lehre an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf weiter gestärkt worden. Heiler habe vielzählige zukunftsweisende Einrichtungen und Projekte an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf den Weg gebracht. Ein besonderes Anliegen sei ihm die Internationalisierung der Hochschule gewesen – vom Ausbau des Sprachenzentrums über englischsprachige Studienangebote bis hin zu Kooperationen mit ausländischen Hochschulen.

Heilers Karriere begann nach dem Studium der Allgemeinen Elektrotechnik sowie der Datenverarbeitung und Kybernetik. Danach folgte bald ein Lehrauftrag an der Fachhochschule München sowie die Professur für Prozesstechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Fachliche Schwerpunkte bildeten dabei besonders Datenverarbeitung, Digitaltechnik und Elektrotechnik. 2005 wurde Heiler erstmals zum Präsidenten der HSWT gewählt, 2009 und 2013 wurde er für zwei weitere Perioden bestätigt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Schlägerei in Hallbergmoos: Ein Verletzter, drei Beteiligte flüchtig
Eine Schlägerei ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Hallbergmoos. Am Ort des Geschehens konnte allerdings nur noch der Geschädigte angetroffen …
Schlägerei in Hallbergmoos: Ein Verletzter, drei Beteiligte flüchtig

Kommentare