+
Symbolbild

Schlimmer Betriebsunfall

Arbeiter (27) gerät in Schneidemaschine - drei Finger abgetrennt

  • schließen

Zu einem schweren Betriebsunfall kam es am Samstag bei einer Firma in Hörgertshausen. Ein 27-Jähriger trennte sich drei Finger ab.

Högertshausen - Während der Produktion gelangte ein 27-jähriger Mitarbeiter einer ortsansässigen Kunststofffirma nach Aussagen der Polizei Moosburg am frühen Samstagnachmittag mit seiner linken Hand in eine Schneidemaschine. Die trennte ihm drei Finger ab.

Ebenfalls zu einem tödlichen Betriebsunfall in einer Müllpresse kam es im bayerischen Obermeitingen. Ein junger Mann (21) wurde dabei getötet. 

Kollegen informierten den Rettungsdienst, der Verletzte wurde sofort mit dem Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik geflogen. 

Die Polizei leitete im Zusammenwirken mit der Berufsgenossenschaft Ermittlungen zur Aufklärung des Unfallhergangs ein. Die Produktion wurde laut Polizei unterbrochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Theaterstück: Wenn die Kellnerin plötzlich wichtiger ist als das Bier
Die Günzenhausener Dorfbühne spielt wieder. Auch heuer wird im Gasthaus Grill ein Dreiakter aufgeführt. Vielversprechender Titel: „Der Ehestreik“ (von Julius Pohl).
Neues Theaterstück: Wenn die Kellnerin plötzlich wichtiger ist als das Bier
Schweiß für einen guten Zweck: Freisinger Bank spendet Erlös aus Volksfestlauf
Der Schweiß ist nicht umsonst geflossen: Für jedes Kind, das am Freisinger Volksfestlauf teilnahm, hat die Freisinger Bank 4 Euro gesponsert - und für den guten Zweck …
Schweiß für einen guten Zweck: Freisinger Bank spendet Erlös aus Volksfestlauf
Moosburg Marketing hat wieder einen Chef: Ulrich Metzmeier übernimmt das Ruder
Seit Monaten war der Chef-Posten bei Moosburg Marketing vakant. Nun kann ein Nachfolger präsentiert werden: Ulrich Metzmeier ist neuer Geschäftsstellenleiter.
Moosburg Marketing hat wieder einen Chef: Ulrich Metzmeier übernimmt das Ruder
Traditionelle Musik erhalten: Mauerner Erlebnisbauernhof Wieser wird ausgezeichnet
Auszeichnung für besondere Gaststätten: 19 Gastro-Betriebe in Bayern wurden als „musikantenfreundliches Wirtshaus“ ausgezeichnet – darunter der Erlebnisbauernhof Wieser …
Traditionelle Musik erhalten: Mauerner Erlebnisbauernhof Wieser wird ausgezeichnet

Kommentare