Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt
+
Symbolbild

Schlimmer Betriebsunfall

Arbeiter (27) gerät in Schneidemaschine - drei Finger abgetrennt

  • schließen

Zu einem schweren Betriebsunfall kam es am Samstag bei einer Firma in Hörgertshausen. Ein 27-Jähriger trennte sich drei Finger ab.

Högertshausen - Während der Produktion gelangte ein 27-jähriger Mitarbeiter einer ortsansässigen Kunststofffirma nach Aussagen der Polizei Moosburg am frühen Samstagnachmittag mit seiner linken Hand in eine Schneidemaschine. Die trennte ihm drei Finger ab. 

Kollegen informierten den Rettungsdienst, der Verletzte wurde sofort mit dem Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik geflogen. 

Die Polizei leitete im Zusammenwirken mit der Berufsgenossenschaft Ermittlungen zur Aufklärung des Unfallhergangs ein. Die Produktion wurde laut Polizei unterbrochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Eklat um Hitlergruß: AfD-Mann kandidiert nicht für den Bezirkstag
AfD-Funktionäre in „Hitlergruß“-Pose : Diese Nachricht hat quer durch die politische Landschaft in Freising für blankes Entsetzen gesorgt. Eine erste Konsequenz: Markus …
Nach Eklat um Hitlergruß: AfD-Mann kandidiert nicht für den Bezirkstag
Aufgrund des Bierfestivals in Attenkirchen: B 301 wird gesperrt
Ernsthaft gezweifelt hatte im Organisationsteam des Hallertauer Bierfestivals niemand, aber dennoch war die Erleichterung vergangene Woche groß: Das Landratsamt hat die …
Aufgrund des Bierfestivals in Attenkirchen: B 301 wird gesperrt
Mosaikbänke für Eching: Gemeindegebiet wird aufgewertet
Ein großartiges und imposantes Gemeinschaftswerk der Grund- und Mittelschule nimmt immer mehr Farbe und Gestalt an: eine fünf Meter lange und von zwei Seiten …
Mosaikbänke für Eching: Gemeindegebiet wird aufgewertet
Soziales Leben ohne VdK? „Kaum vorstellbar“
Als Vorsitzende eines VdK-Ortsverbandes hat man nicht immer nur schöne Aufgaben zu verrichten. Ursel Mahlknecht, die Vorsitzende des VdK in Attenkirchen, freute sich …
Soziales Leben ohne VdK? „Kaum vorstellbar“

Kommentare