Motorradhelm auf Straßenasphalt
+
Ein Motorradfahrer wurde bei einem Unfall nahe Margarethenried (Gemeinde Hörgertshausen) verletzt. (Symbolbild)

Unfall nahe Hörgertshausen

Hallertauer Biker von VW-Fahrer übersehen: 28-Jähriger wird verletzt, sein Motorrad schleudert ins Feld

  • Armin Forster
    vonArmin Forster
    schließen

Nahe Margarethenried in der Hallertau-Gemeinde Hörgertshausen ist am Mittwoch ein Motorradfahrer verunglückt. Er wurde zuvor von einem VW-Fahrer übersehen.

Hörgertshausen - Erst vor wenigen Tagen kam es im nördlichen Landkreis Freising zu einem Unfall, weil Motorradfahrer im Straßenverkehr übersehen wurden. Im Nachgang des Unglücks von Thalbach in der Gemeinde Wang haben sich mittlerweile die beiden verletzten Biker mit einer bewegenden Botschaft an die Öffentlichkeit gewandt. Wie die Moosburger Polizei nun berichtet, ereignete sich am Mittwoch bereits der nächste Motorradunfall - diesmal in der Gemeinde Hörgertshausen. Auch in diesem Fall war wohl die Unachtsamkeit eines Autofahrers die Unglücksursache.

Laut der Mitteilung der Beamten war gegen 17.30 Uhr ein 67-jähriger Mann aus dem Landkreis Freising mit seinem VW Polo auf der Kreisstraße FS25 Richtung Margarethenried unterwegs. Nach der Ortschaft, auf Höhe der Einmündung zur Kreisstraße FS26, musste er verkehrsbedingt warten, da zwei Motorradfahrer kreuzten. Die beiden waren von Sielstetten Richtung Mauern unterwegs. Der Autofahrer übersah dabei den zweiten Biker und bog nach rechts ab – dabei kam es zum Zusammenstoß.

Motorrad schleudert in Feld, Fahrer stürzt zu Boden

Der 28-jährige Kradfahrer, der aus dem Landkreis Kelheim stammt, stürzte zu Boden - sein Motorrad wurde durch die Wucht des Aufpralls in das gegenüberliegende Feld geschleudert. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Die Besatzung des alarmierten Rettungsdiensts brachte ihn später ins Krankenhaus. Am neuwertigen BMW-Motorrad entstand laut Schätzung der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Am Polo beziffern die Beamten den entstandenen Sachschaden auf zirka 5000 Euro. Beide Fahrzeuge waren dann auch nicht mehr fahrbereit und mussten vom Abschleppdienst abtransportiert werden. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Margarethenried und Hörgertshausen waren mit insgesamt 30 Kräften zur Verkehrsleitung und zum Binden von ausgelaufenen Betriebsstoffen im Einsatz.

Ebenfalls in der Hallertau, in der Nähe der Marktgemeinde Nandlstadt, wurde am Mittwochnachmittag ein Pedelec-Fahrer durch einen Unfall nach einem missglückten Überholmanöver schwer verletzt. Der 77-Jährige musste im Anschluss mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare