Unbekannte steigen in Einfamilienhäuser ein

Hohe Beute: Einbrecher im Bereich Hörgertshausen und Au unterwegs

  • schließen

Hallertau - Gleich zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser meldet die Moosburger Polizei für die Hallertau. Die Täter konnten dabei mit reichlich Beute verschwinden.

Erneut haben Einbrecher im nördlichen Landkreis ihr Unwesen getrieben. Die Moosburger Polizei meldete am Montag gleich zwei Fälle aus der Hallertau. In beiden hat sich die Tat für die Einbrecher offenbar gelohnt: Der Beuteschaden geht jeweils in den vierstelligen Euro-Bereich.

So wurde am Sonntag ein Wohnhaus an der St.-Albaner-Straße von einem unbekannten Einbrecher heimgesucht. Dieser stieg laut Polizei zwischen 11.15 und 17 Uhr über ein gekipptes Schlafzimmerfenster in das Gebäude ein – und durchsuchte die Räume im Erdgeschoss. Der Täter entwendet mehrere Sparbüchsen sowie Schmuck und Bargeld aus mehreren Behältnissen. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 4500 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Der zweite Fall betrifft den Bereich Hirnkirchen (Markt Au). Auf nicht näher bekannte Weise verschaffte sich dort ein unbekannter Täter im Zeitraum zwischen Samstag, 17.30 Uhr und Sonntag, 7 Uhr Zugang zu einem freistehendem Einfamilienhaus an der Grubanger Straße. Hier fielen dem Einbrecher ein silberfarbenes Apple-Netbook „Mac Book Air“, ein Samsung Smartphone „Galaxy S5“, mehrere Geldbörsen, zwei Armbanduhren sowie mehrere Geldkarten und Bargeld in die Hände. Der Diebstahlsschaden wird auf zirka 2500 geschätzt.

Wer verdächtige Beobachtungen wie auffällige Personen oder Fahrzeuge im betreffenden Tatzeitraum gemacht hat, soll sich bei der Polizeiinspektion Moosburg unter Tel. (08761) 30180 melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
1341 Unterschriften wurden jetzt an Moosburgs Bürgermeisterin Anita Meinelt übergeben. Sie alle haben konkrete Forderungen für die Umgestaltung des „Plans“.
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Es schlägt ein wie ein Blitz aus heiterem Himmel: eine schwere Krankheit, ein Unfall, der Verlust des Arbeitsplatzes. Den Betroffenen zieht es oft regelrecht den Boden …
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig
Die Nahwärmeversorgung im Attenkirchener Wohngebiet „Am Sportgelände“ hat im Grunde nie richtig funktioniert. Außerdem ist sie verhältnismäßig teuer. Es entsteht ein …
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig

Kommentare