+

Aus dem Polizeibericht

Nach Unfall bei Hörgertshausen: Motorradfahrer (22) in Klinik geflogen

Nach einem Sturz bei Hörgertshausen wurde am Samstag ein Motorradfahrer (22) aus Landshut ins Krankenhaus geflogen.

Der junge Mann war auf der Kreisstraße 26 zwischen Margarethenried und Enghausen mit seinem Bike unterwegs, als er im Auslauf einer Linkskurve aus bislang unbekannten Gründen auf das Bankett geriet und nach einem Bremsmanöver in den gegenüberliegenden Graben schleuderte. Ersthelfer verständigten den Rettungsdienst. 

Mit dem Hubschrauber wurde er in die Klinik geflogen. „Nachdem der Verletzungszustand erst unklar war, wurde in den Abendstunden Entwarnung gegeben und mitgeteilt, dass der Landshuter mit einem Armbruch davongekommen ist“, teilte die Polizei Moosburg mit. 

Die Feuerwehr Margarethenried sperrte für zwei Stunden die Straße. Das beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro.

ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Retter mit der Maske: 26 Feuerwehrleute absolvieren Atemschutzprüfung in Zolling
Premiere im noch neuen Feuerwehr-Ausbildungszentrum im Zolling: Erstmals fand dort die Atemschutzleistungsprüfung des Kreisverbands statt - spannende Stunden für die …
Die Retter mit der Maske: 26 Feuerwehrleute absolvieren Atemschutzprüfung in Zolling
Auto rollt in Kanal: Frau kann sich dank Trick retten
Einen verhängnisvollen Fehler hat am Dienstagnachmittag in Moosburg eine 48-jährige Autofahrerin begangen. Ihr Umpark-Manöver am Amper-Überleitungskanal endete im Wasser.
Auto rollt in Kanal: Frau kann sich dank Trick retten
Mega-Staus im Landkreis: Zahlreiche Unfälle sorgen für dichte Straßen in Freising
Viel Geduld benötigen die Autofahrer derzeit in der Region Freising. Aufgrund einer Verkettung mehrerer Unfälle geht auf der A 92 und den Landstraßen im Landkreis …
Mega-Staus im Landkreis: Zahlreiche Unfälle sorgen für dichte Straßen in Freising
„Als blonder, zarter Junge damals sehr gemocht“: Regensburger Domspatz berichtet von Missbrauchs-Jahren
Alexander Probst erlebte bei den Regensburger Domspatzen die Hölle auf Erden. In der Grundschule kam die Gewalt, im Gymnasium der sexuelle Missbrauch. In Freising packt …
„Als blonder, zarter Junge damals sehr gemocht“: Regensburger Domspatz berichtet von Missbrauchs-Jahren

Kommentare