Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen
Das Hofbrauhaus Freising setzt sich für den Schutz von Eisbären ein - und den Erhalt ihres Lebensraums.
+
Das Hofbrauhaus Freising setzt sich für den Schutz von Eisbären ein - und den Erhalt ihres Lebensraums.

Hofbrauhaus Freising

Freisinger Eisbär steht für Klimaschutz: Hofbrauhaus Freising setzt sich für Nachhaltigkeit ein

Seit vergangener Woche ist ein Freisinger Eisbär das neue Symbol für Tradition und Verantwortungsbewusstsein gleichermaßen - das Hofbrauhaus Freising kooperiert mit Tierschutzverein.

In der Kooperation mit Pro Wildlife e.V. will das Hofbrauhaus Freising nun die Zeichen auf Veränderungen setzen – für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Eine Brauerei zeigt allen, wie es gehen kann.

Dem Inhaber der Freisinger Traditions-Brauerei Ignaz Graf zu Toerring-Jettenbach liegen Wildtiere, deren Lebensräume und die Natur im Allgemeinen sehr am Herzen. Auch weil seine Familie seit Jahrhunderten in der Forstwirtschaft aktiv ist: „Der Wald hatte schon immer eine große Bedeutung für unsere Familie“. Aber auch beim Bierbrauen gehe es um die richtige Balance zwischen Tradition und Moderne. Zudem sei das Thema Nachhaltigkeit natürlich von großer Bedeutung, schnell waren sich Graf Toerring-Jettenbach und Geschäftsführer Jürgen Charrois deshalb auch einig: Das Hofbrauhaus muss sich noch mehr unternehmerisch und gesellschaftlich für dieses Thema engagieren. Der Münchner Tier- und Naturschutz-Verein Pro Wildlife konnte zügig als kompetenter Partner für diese Mission gewonnen werden – auch hier wollte die Brauerei ganz gezielt einen örtlich nahen Verein in das Boot holen. Aktuelle Zielvorgabe ab dem 1.Juli: Eine langfristig ausgelegte Zusammenarbeit zum Schutz des Eisbären und den Erhalt seines Lebensraumes. Die Biologin und Mitbegründerin von Pro Wildlife Daniela Freyer freut sich sehr, dass die Brauerei Verantwortung übernehmen möchte: „Es ist fünf vor zwölf im Bereich des Artensterbens!“

"Ein frisches Huber Weisses muss nicht hunderte Kilometer transportiert werden"

Die Maßnahmen allerdings gehen weit über den Eisbär-Schutz hinaus: Das Hofbrauhaus möchte zudem den C02-Ausstoß seines Betriebes deutlich senken, beispielsweise über einen neuen modernen Fuhrpark. Außerdem umfasse der neue Maßnahmen-Katalog einen verstärkten verantwortungsvollen Umgang mit den wertvollen Rohstoffen wie Brauwasser, Hopfen, Malz und Hefe. Auch der regionale Gedanke soll verstärkt in den Vordergrund gerückt werden: „Ein frisches Huber Weisses muss nicht hunderte Kilometer transportiert werden, es schmeckt auch hervorragend im Biergarten um die Ecke“. „Wir freuen uns über jede Unterstützung“, so Freyer, denn jeder kleine Baustein, jede Aktion für Tier-, Arten- und Umweltschutz sei wertvoll. Pro Wildlife zeige Missstände auf, damit die Menschen genauer hinsehen und verantwortungsbewusst handeln, betont Freyer. Gemeinsam mit dem Hofbrauhaus Freising möchte die Umweltschutz-Organisation die Welt „jeden Tag ein wenig besser machen“. Der Eisbär im Logo der Huber Weissen stehe perfekt als Symbol für Kraft und Charisma – aber auch als Vision, dass eben dieser Bär eines Tages einen Co2-neutralen Tatzen-Abtritt hinterlassen kann. Vom Verkauf eines jeden Träger Huber Weisses soll zukünftig ein Betrag als Spende auf das Konto von Pro Wildlife München gehen.

Aber weshalb verirrt sich eigentlich ein Eisbär in die Domstadt? Als einziger seiner Art in Freising ziert er das Logo der Brauerei, während sich in der Innenstadt zahlreiche Braunbären-Skulpturen tummeln – als Hommage der bekannten Korbinians-Legende. Ende der 30iger Jahre machte sich angeblich der Hofbrauhaus-Brauer Nikolaus Huber auf den Weg in den Tierpark Hellabrunn München, um dort eine neue Sensation zu bestaunen: Einen Eisbären. Kurzum wurde aus dem ehemaligen Braunbär-Logo laut der Legende deshalb ein Eisbär - als perfektes Symbol für ein eisgekühltes Weiss(bär)bier.

VON RICHARD LORENZ 

Kontakt

Gräfliches Hofbrauhaus Freising GmbH
Mainburger Straße 26
85356 Freising
Tel: 0 81 61 – 601-0
E-Mail: info@hofbrauhaus-freising.de
Web: www.hofbrauhaus-freising.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesen-Projekt am Flughafen: Kritiker warnen vor Kollaps - Olympiahalle "tot"?
Am Flughafen München ist eine große Event-Arena in Planung. Schon jetzt spaltet das Projekt die Gemüter: Kritiker vermuten ein Kultur-Sterben, auch eine enorme Zunahme …
Riesen-Projekt am Flughafen: Kritiker warnen vor Kollaps - Olympiahalle "tot"?
Langenbach liefert starke Leistung beim „Stadtradeln“ ab
Ein Paar radelte sogar bis an die Ostsee: Die Gemeinde Langenbach hat bei der Aktion "Stadtradeln" ein beachtliches Ergebnis abgeliefert.
Langenbach liefert starke Leistung beim „Stadtradeln“ ab
Corona: Über diese Quote freut sich das Klinikum Freising
Mehr als die Hälfte aller Corona-Patienten, die beatmet werden mussten, sind in Deutschland gestorben. Das Klinikum Freising steht besser da. Ein Arzt nennt die Gründe.
Corona: Über diese Quote freut sich das Klinikum Freising
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen
Bei einem Flug von Ankara nach München ist es zu Randale gekommen. Eine schwerbehinderte Frau wurde attackiert. Der Pilot musste den Landeanflug abbrechen.
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.