+
Er ist Landmaschinenmechanikermeister und wurde dafür von Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl (l.) und Hauptgeschäftsführer Frank Hüpers (r.) beglückwünscht: Philipp Maier aus Oberwohlbach. 

Bei Deutschlands größter Meisterfeier ausgezeichnet

Fast wie Kfz-Mechatroniker – nur größer: Meistertitel für Philipp Maier

  • schließen

Es war kein leichtes Jahr, doch Philipp Maier hat es geschafft: Der 27-Jährige aus Hohenkammer darf sich ab sofort Landmaschinenmechaniker-Meister nennen.

Hohenkammer – Es war wahrlich kein leichtes Jahr für Philipp Maier aus Oberwohlbach, einem Ortsteil der Gemeinde Hohenkammer. Fast jeden Tag fuhr er nach München zur Meisterschule. Nun hat er das große Ziel erreicht: Der 27-Jährige darf sich ab sofort Landmaschinenmechaniker-Meister nennen, wird seinem Ausbildungsbetrieb CLAAS Main-Donau in Allershausen aber auch zukünftig erhalten bleiben.

„Ich hatte ganz explizit den Wunsch“

Philipp Maier ist auf dem Land aufgewachsen, aber nicht direkt auf dem Bauernhof. Allerdings hatte seine Verwandtschaft landwirtschaftliche Anwesen, dort lernte er auch das Traktorfahren. „Da hatte ich dann ganz explizit den Wunsch, Landmaschinenmechaniker zu werden“, sagt Philipp Maier.

„Du musst da einfach alles können“

In einer Zeit, in der junge Menschen am liebsten Kfz-Mechatroniker werden wollten, dachte er bei den Fahrzeugen viel größer. In der Nachbarschaft, in Allershausen, setzte er dann seinen beruflichen Traum um. „Du musst da einfach alles können“, beschreibt der junge Meister der Landmaschinen die Besonderheit seiner Arbeit. Schließlich gehe es bei den Reparaturen nicht nur um Traktoren, sondern auch um die ganz großen Maschinen bis hin zu den Mähdreschern. Aber auch der selbstfahrende Gülletank gehört dazu. Maier ist zufrieden mit seiner Wahl, sich gegen die Kfz-Werkstatt entschieden zu haben, in der Ölwechsel oder Reifenwechsel den Alltag bestimmen würden.

„90 Prozent unserer Aufgaben haben wir direkt auf dem Feld“, sagt Philipp Maier, der schon bei jedem Wetter auf den Flächen der Kunden stand und die landwirtschaftliche Technik bearbeitete. Stolz sagt der Mechaniker, „dass es nur ganz selten passiert, dass ein Fahrzeug länger als 24 Stunden steht“.

Neuste Technik und 50 Jahre alte Traktoren

Die Fehlersuche sei bei der Technik in der Landwirtschaft mittlerweile auch schon besser geworden durch die zunehmende Möglichkeit, Fehlerspeicher auszulesen. Allerdings seien die einzelnen Hersteller noch zu unterschiedlich, sodass es in dem Bereich noch keine freien Werkstätten für alle Marken gebe. Da sein Arbeitgeber früher auch schon Partner anderer Marken gewesen sei, habe man viele Möglichkeiten. Die betreuten Maschinen würden von neuester Technik bis zu 50 Jahre alten Traktoren reichen.

„Ich wollte weiterkommen“

Philipp Maier bekam kürzlich von Franz Xaver Peteranderl, dem Präsidenten der Handwerkskammer München und Oberbayern, seinen Meisterbrief, mit dem er bei CLAAS Main-Donau in Allershausen nun stellvertretender Niederlassungsleiter wird. „In dem Jahr auf der Meisterschule am Ostbahnhof habe ich schon etwas kämpfen müssen“, sagt Philipp Maier, „denn ich bin nicht so gerne der Schulgänger. Aber ich wollte weiterkommen.“ Nun hat er einen guten Grund, auf sich und seine Leistungen 2019 stolz zu sein.

Lesen Sie auch: Letzter großer Weg wird saniert: Hohenkammer investiert in Straßenbau

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbrecher wüten im Hofbrauhaus Freising – und hinterlassen Spur der Verwüstung
Ins Freisinger Hofbrauhaus wurde eingebrochen: Die Täter wendeten brachiale Gewalt an - und hinterließen eine Spur der Verwüstung. Die Kripo ermittelt. 
Einbrecher wüten im Hofbrauhaus Freising – und hinterlassen Spur der Verwüstung
Trio aus Freising traktiert Automaten - und wird in flagranti ertappt
Ein Trio aus Neufahrn und Eching hat am Moosacher Bahnhof einen Automaten mit Tritten traktiert. Als die Polizei anrückt, hält einer der Vandalen noch ein Beweisstück in …
Trio aus Freising traktiert Automaten - und wird in flagranti ertappt
Langenbachs Grüne wollen den öffentlichen Raum umgestalten
In Langenbach haben jetzt die Spitzenkandidaten der Grünen das Programm für die Kommunalwahl vorgestellt. Ein Fokus: der öffentliche Raum.
Langenbachs Grüne wollen den öffentlichen Raum umgestalten
Hohenkammers CSU-Kandidat ist überraschend gestorben – Wahlkampf gestoppt
Die Gemeinde Hohenkammer steht unter Schock. Vor wenigen Tagen ist Franz Josef Müller, Bürgermeisterkandidat der CSU, überraschend gestorben.
Hohenkammers CSU-Kandidat ist überraschend gestorben – Wahlkampf gestoppt

Kommentare