+
In Mauern lässt es sich jetzt gratis im Internet surfen: Bürgermeister Georg Krojer (M.) nahm zusammen mit Michael Rademacher (l., Stadtwerke München) und Oliver Steiger, Leiter des SWM-Stützpunkts Moosburg, den WLAN-Hotspot offiziell in Betrieb. 

Neuer Service

Hotspot am Alten Rathaus: Mauern startet kostenloses WLAN

Mauern - Kostenlose Hotspots, also öffentliche Internetzugriffspunkte für Jedermann, kannte man bisher nur aus Großstädten. Nun dürfen sich auch die Bürger aus Mauern über solch einen Zugang freuen.

Ein Jahr lang wird der Hotspot nahe des Alten Rathauses von den Stadtwerken München zur Verfügung gestellt. „Mit diesem Service steigert die Gemeinde den Komfort und die Kommunikation in Mauern“, erklärte Bürgermeister Georg Krojer am Donnerstag bei der offiziellen Inbetriebnahme. Via Laptop oder Smartphone können die Bürger nun kostenlos ins Internet gehen. „Die Möglichkeit wurde in der Probephase bereits zahlreich wahrgenommen“, freute sich Krojer.

Auf ein Preisausschreiben konnten sich die Gemeinden in den einzelnen Regionen bewerben. „40 Kommunen haben teilgenommen, unter allen Bewerbern wurden 20 per Losverfahren ausgewählt“, berichtete Michael Rademacher, zuständig für das Konzessionsmanagement bei den Stadtwerken München. Bereits vor drei Jahren hatte man viele Hotspots in der bayerischen Landeshauptstadt errichtet, unter anderem am Marienplatz. „Da haben wir uns gedacht, dass der Bedarf auch in den ländlichen Regionen vorhanden ist und wollten dieses Projekt so bekannt machen“, sagte Rademacher.

Die Bereitstellung für den Anschluss musste die Gemeinde übernehmen, alles andere läuft über die Stadtwerke. Krojer ist positiv gestimmt, „dass wir den Hotspot nach dem einen Jahr übernehmen werden“. Die Verhandlungen würden laut Aussage des Rathauschefs bereits laufen. Wichtig war beiden Kooperationspartnern, verschiedene Sicherheitsmaßnahmen einzurichten – unter anderem einen Jugendschutzfilter. „Wir haben damit 2013 in München gute Erfahrungen gemacht“, bestätigte der Manager. „Es gab zu keiner Zeit strafrechtliche Verfahren. Ein Filter ist eine gute Vorsichtsmaßnahme, dass es überhaupt nicht zu so etwas kommt.“

Bei der offiziellen „Einweihung“ des kostenlosen WLAN-Zugangs war auch Oliver Steiger vor Ort. Als neuer Leiter des Stützpunkts Moosburg im Bereich Netz- und Anlagenservice wird er die Gemeinde Mauern sicherlich als Ansprechpartner bei dem einen oder anderen Thema behilflich sein.

Anna Schledzinski

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis Freising richtet Fonds für Verhütungsmittel für Bedürftige ein
Frauen, die sich keine Verhütung leisten können, bekommen Hilfe vom Landkreis Freising. Sie können beantragen, dass die Kosten für ihre Verhütungsmittel übernommen …
Landkreis Freising richtet Fonds für Verhütungsmittel für Bedürftige ein
Warum werden die Hendl auf dem Freisinger Volksfest so teuer, Herr Tauscher?
Beim 89. Freisinger Volksfest kostet das halbe Hendl 8,90 Euro – ein Euro mehr als 2017. Auch die Maß ist teurer. Wir fragten bei Festwirt Ludwig Tauscher nach.
Warum werden die Hendl auf dem Freisinger Volksfest so teuer, Herr Tauscher?
Freisinger lässt im Rausch Herd an: Rettungskräfte evakuieren Wohnhaus
Angebranntes Essen in einer Wohnung in der Freisinger Angerstraße hat in der Nacht auf Freitag Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Im Rausch hatte ein Mann den …
Freisinger lässt im Rausch Herd an: Rettungskräfte evakuieren Wohnhaus
„Tellermine“ war nur ein Moped-Teil
Weil er eine vermeintliche Tellermine gesehen hatte, hat ein Freisinger am Donnerstag die Polizei alarmiert. Die Beamten gaben jedoch Entwarnung.
„Tellermine“ war nur ein Moped-Teil

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.