"Hurensöhne und Arschlöcher" - Betrunkener Freisinger festgenommen

Freising – Mit einem groben Ausraster brachte es ein 52-Jähriger am Donnerstag soweit, dass ihn die Polizei festnahm.

Gegen 21 Uhr waren die Beamten und das BRK zum Einsatz an die Erdinger Straße gerufen worden. Dort lag der Betrunkene auf einer Parkbank vor dem Bauhof. Die Hilfe durch die Sanitäter lehnte er ab. Die Polizisten betitelte er als „Hurensöhne und Arschlöcher“ und drohte ihnen Schläge an. Er wurde immer aggressiver und wollte auf die Beamten losgehen. Deswegen wurde er gefesselt und in die Ausnüchterungszelle gebracht. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen Beleidigung und Bedrohung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Attaching: Im Vollrausch in die Leitplanke gekracht - Alkotest nicht möglich
Die Autofahrerin war so betrunken, dass ein Alkotest nicht möglich war. Zuvor war die 38-Jährige in eine Leitplanke gekracht.
Attaching: Im Vollrausch in die Leitplanke gekracht - Alkotest nicht möglich
Stallpflicht: Der Ausnahmezustand wird zur Alltagsqual
Landkreis - Vor genau drei Monaten wurde die Stallpflicht über Bayern verhängt. Ein Ende ist nicht in Sicht. Für Halter und Züchter von Geflügel ist der Ausnahmezustand …
Stallpflicht: Der Ausnahmezustand wird zur Alltagsqual
Leopold aus Baumgarten
Der kleine Leopold erblickte am 14. Februar im Klinikum Freising das Licht der Welt, 3240 Gramm schwer und 51 Zentimeter groß. Nina Grassl und Michael Voithenleitner aus …
Leopold aus Baumgarten
Mit Schneeballsystem in die Zelle gerutscht
Das war ein Novum: Die Betrugsopfer zeigten kaum Interesse an einer Bestrafung des ehemaligen Freisinger Verkäufers (46), der seine Freunde um insgesamt 300 000 Euro …
Mit Schneeballsystem in die Zelle gerutscht

Kommentare