+

Schienenersatzverkehr zwischen Moosach und Feldmoching

Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

  • schließen

In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.

Zwei Gleise werden auf der S-Bahnlinie S1 München-Freising/Flughafen erneuert. Von Freitagabend, 4. August, 23,50 Uhr, bis Freitagfrüh, 25. August, 3.30 Uhr, müssen die Fahrgäste der S-Bahn zwischen Moosach und Feldmoching in Busse umsteigen. Die Regionalzüge werden umgeleitet - längere Fahrzeiten inklusive.

Die S-Bahnen fahren planmäßig zwischen München-Ostbahnhof und Moosach sowie zwischen Feldmoching und Freising und - außer an zwei Wochenenden – zwischen Feldmoching und Flughafen. Zwischen Moosach und Feldmoching fahren Busse im Schienenersatzverkehr (SEV). Aufgrund der längeren Fahrzeit der Busse und dem zweimaligen Umsteigen erreichen die Fahrgäste in Richtung Freising/Flughafen nach Passieren der Baustelle nur den 20 Minuten späteren S-Bahn-Takt. Zwischen Feldmoching bzw. Moosach und der Münchner Innenstadt können die Fahrgäste natürlich auch die U-Bahnlinien U2 oder U3 nutzen.

Die Regionalzüge werden zwischen Laim und Feldmoching umgeleitet. Dadurch verlängert sich die Fahrzeit. Um ab Freising im gewohnten Fahrplan fahren zu können, starten die Regionalzüge am Münchner Hauptbahnhof ca. acht Minuten früher als gewohnt. In der Gegenrichtung erreichen sie den Münchner Hauptbahnhof bis zu 15 Minuten später.

Die Bahn erneuert auf etwa 3100 Metern Länge zwischen den Bahnhöfen Moosach und Feldmoching beide Gleise für den Personenverkehr. Insgesamt werden 12360 Meter Schienen, 10195 Stück Schwellen und 8825 Tonnen Schotter ausgetauscht. Die Gesamtinvestition beträgt rund vier Millionen Euro.

Die Bahn setzt Großbaumaschinen ein. Diese mehrere hundert Meter langen Maschinen blockieren zeitweilig auch den Bahnübergang „Feldmochinger Straße“ an der Fasanerie. Er ist von Montag, 7. August ab 7 Uhr, bis Donnerstag, 10. August um 20 Uhr, für den Straßenverkehr gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

An den beiden Wochenenden 28. – 31. Juli und 4. – 7. August ist jeweils von Freitagabend 21.50 Uhr bis Montagfrüh 3.30 Uhr die Strecke Neufahrn – Flughafen gesperrt. Busse ersetzen die ausfallenden Züge. Die Bahn baut in dieser Zeit neue Weichen für die Neufahrner Kurve ein und baut an den Begleitwegen neben den Gleisen. Als Alternative zu den SEV-Bussen können Fahrgäste vom und zum Flughafen die S-Bahnlinie S8 nutzen. In zwei Wochenendnächten sind zudem sowohl die Strecke Neufahrn – Flughafen als auch die Strecke Neufahrn – Freising gesperrt. Statt S-Bahnen fahren Busse. Die Bahn führt in diesen Stunden einen Softwarewechsel für das Stellwerk durch. Betroffen sind die Nächte Samstag/Sonntag 12./13. August und 26./27. August jeweils von 21.50 Uhr bis 4 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elf Millionen Euro für die Genusskultur
Wenn Männer in Anzügen zum Spaten greifen und mit Erde werfen, dann ist das fast immer ein Spatenstich. Gestern war Am Staudengarten dieses Schauspiel wieder zu …
Elf Millionen Euro für die Genusskultur
Nach Wiesn-Dienst: Maßloser Ärger für Oktoberfest-Bedienung aus Freising
Erst Schwerstarbeit auf dem Oktoberfest – dann eine böse Überraschung nach dem Dienst: Für eine Frau (23) aus Freising endete der Sonntag ärgerlich.
Nach Wiesn-Dienst: Maßloser Ärger für Oktoberfest-Bedienung aus Freising
Diamantenes Duett: Es gibt kein Geheimrezept
Vor 60 Jahren haben sich Irmgard und Josef Winter aus Moosburg das Ja-Wort gegeben. Am vergangenen Donnerstag feierte das Ehepaar Diamantene Hochzeit. Was die beiden von …
Diamantenes Duett: Es gibt kein Geheimrezept
Chaos in Eching: 63-Jähriger walzt mit seinem BMW eine Ampel und Werbetafeln nieder
Eine rund 100 Meter lange Schneise der Verwüstung hinterließ am Wochenende in Eching ein 63-jähriger Ungar mit Wohnsitz im Landkreis Freising. Die Schadenssumme, die …
Chaos in Eching: 63-Jähriger walzt mit seinem BMW eine Ampel und Werbetafeln nieder

Kommentare