+
Das neue Team der Bienen-Belegstelle im Freisinger Moos: (v. l. ): Hans Thoma und Christian Uttendorfer, der ehemalige, langjährige Kreisvorsitzende Josef Birgmeier, Bienenfachwart Ingmar Kummrow und Thomas Scharlach, stellvertretender Vorstand der Kreisimker.

Ein Traditionshandwerk am Scheideweg

Imkerverein: Aktive Mitglieder händeringend gesucht

Das Insektensterben ist in aller Munde – aber auch die Imker haben es nicht leicht: Während die Anfängerkurse aus allen Nähten platzen, kämpfen Ortsvereine und Kreisverband um aktive Mitglieder.

FreisingDie Mitglieder werden gebraucht, um die vielen Aufgaben zu erfüllen, die für den Erhalt der Bienen im Landkreis wichtig sind.

Schulungen für Nachwuchsimker gehören zu den Aufgaben, die der Kreisverband seit Jahren mit viel Engagement wahrnimmt: In acht theoretischen und praktischen Kurseinheiten führen erfahrene Imker Interessierte in das Handwerk ein. Erbracht wird dies mit viel ehrenamtlichem Einsatz: Gäbe es mehr aktive Schulungsleiter, könnte der Kreisverband leicht einen zweiten Kurs füllen. „So aber müssen wir jedes Jahr viele Absagen versenden“, bedauert Vorsitzende Sabine Gladkov. Deshalb will der Kreisverband im neuen Jahr intensiv daran arbeiten, mehr aktive Mitglieder zu gewinnen.

Die werden auch für den Betrieb der Belegstelle gebraucht, einer wichtigen Einrichtung für die Bienenzüchter im Landkreis und darüber hinaus. Der Kreisverband bedankte sich bei der neuen Mannschaft, bestehend aus Christian Uttendorfer und Hans Thoma, die im Herbst die fachliche Leitung der Belegstelle mit einem neuen, schlagkräftigen Konzept übernommen haben.

Die große Bedeutung der Belegstelle für die Imker der Region stellte auch der Vortrag des Bienenfachwarts Ingmar Kummrow heraus. Ohne die Möglichkeit, junge Königinnen dort mit rassereinen Carnica-Drohnen zu begatten, wären die Zuchterfolge der vergangenen Jahrzehnte rasch hinfällig. Eben diesen Anstrengungen sind die friedlichen, fleißigen und weniger schwarmfreudigen Völker zu verdanken, mit denen Imker heute viel besser und leichter arbeiten können als früher.

Für seinen langjährigen, erfolgreichen Einsatz als Vorsitzender des Kreisverbands wurde Josef Birgmeier geehrt. Er bleibt als Vorsitzender des Ortsvereins Moosburg aktiv und somit für den 2017 gewählten Kreisvorstand eine wichtige Stütze.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall in Hörgertshausen: Motorradfahrer (22) wird in Klinik geflogen
Mit einem Rettungshubschrauber wurde ein 22-jähriger Motorradfahrer aus Landshut am Samstagnachmittag von Hörgertshausen ins Krankenhaus Landshut-Achdorf geflogen. Er …
Nach Unfall in Hörgertshausen: Motorradfahrer (22) wird in Klinik geflogen
„Hubertus“ wurde abgeschossen
Seit 1972 hat sie ihren Stammplatz auf dem Freisinger Volksfest. Doch heuer ist Schluss für die Schaustellerin Doris Thomä: Ihr Schießstand hat keine Gnade mehr gefunden …
„Hubertus“ wurde abgeschossen
Musikalisches Aushängeschild
Sie haben vor Papst Benedikt XVI. gespielt und sie waren beim G7-Gipfel dabei. Seit 20 Jahren ist die Stadtkapelle Freising „das Aushängeschild“ der Stadt, wie OB Tobias …
Musikalisches Aushängeschild
Zum Abschied stehende Ovationen
Was für ein Abschiedsgeschenk: Mit der h-moll Messe von Johann Sebastian Bach hat sich Gunther Brennich am Samstag Abend als Dirigent und Leiter des Asamchores von …
Zum Abschied stehende Ovationen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.