Imposantes Frühjahrskonzert

Freising - Das Frühjahrskonzert des Camerloher-Gymnasiums gehört schon zur Tradition der Schule. Am Mittwoch haben sich die Schüler mal wieder selbst übertroffen und ihr überragendes Talent zur Schau gestellt.

Mit festlichen Klängen eröffnet das Blechbläserensemble den Abend, Händel und Chopin werden zu Gehör gebracht. Und schon ist man völlig gefangen von der Stimmung und dem Können der Akteure.

Und dem kann man sich im Folgenden nicht mehr entziehen: Ob G 8-Chor oder G 8-Orchester, ob der Große Chor oder das Große Orchester, oder ob es der K 13-Chor ist - was die Schüler des musischen Gymnasiums unter ihren Leitern Gunther Fendler, Volker Arnheiter, Till Neumann, Gunther Brennich, Sebastian Brand und Eugen Luz als Ohrenschmaus präsentieren, ist famos.

Vor allem: Man ist auf Frühjahr getrimmt. Oft genug sind es leichtfüßige Kompositionen, die man für den Auftritt ausgewählt hat, der Abend ist geprägt von schönen Melodien, von beschwingten Klängen zwischen Walzer, Polka und Musical. Und wenn die Musiker und Sänger zur Tat schreiten, merkt man die Freude, die sie selbst an ihrer Kunst haben. Das überträgt sich auf das Publikum.

Wenn der Große Chor die Bühne betritt, dann ist das nicht nur ein imposantes Bild musikalischen Nachwuchses. Noch imposanter ist das, was das vielköpfige Ensemble zu Gehör bringt. Erstaunlich ist auch, wie es das Große Orchester schafft, sich mit Stühlen, Notenständern und Instrumenten so auf der Bühne zu platzieren, dass doch irgendwie alle Platz haben und ihr Instrument zum Klingen bringen können.

Kein Konzert ohne Star: Auch wenn alle Solisten des Abends eine namentliche Erwähnung verdient hätten, stach doch eine Solistin besonders heraus und konnte zu Recht „Bravo!“-Rufe und Jubelstürme ernten: Raphaela Gromes (K 13), die mit ihrer Interpretation des 1. Satzes von Antonin Dvoraks Konzert für Violoncello und Orchester in h-Moll ohne Zweifel einen Glanzpunkt setzte.

Am Freitag, 26. Februar, findet um 19.30 Uhr die zweite Auflage des Frühjahrskonzerts des Camerloher-Gymnasiums statt.

Auch interessant

Kommentare