Tag und Nacht laufen die Hochleistungspumpen der Freisinger Feuerwehr, um das Wasser aus den Überlaufgräben zu pumpen und somit für die „wassernahen“ Anwohner eine gewisse Entlastung des Grundwasserdrucks zu erreichen. Foto: ffw

Isar-Hochwasser Pumpen laufen auf Hochtouren

Freising - Der Pegel der Isar sinkt kontinuierlich, doch der Grundwasserpegel im Freisinger Stadtgebiet steigt weiter. Daher laufen die neuen Hochleistungspumpen der Feuerwehr Tag und Nacht.

Das Hochwasser der Isar ist zwar weitgehend vorbei, das Grundwasser im Stadtgebiet steigt aber erfahrungsgemäß mit einer Verzögerung von einigen Tagen. So laufen seit Tagen bereits die Eigenpumpen der Anwohner. Um an den wassernahen Gebieten im Bereich der Ismaninger Straße/Savoyer Au und Schwabenau eine zusätzliche Entlastung zu erzielen, wurden in Abstimmung mit dem Wasserwirtschaftsamt erstmals zwei Hochwasserpumpen durch die Freisinger Feuerwehr zum Einsatz gebracht.

Diese Hochwasserpumpen wurden nach dem Augusthochwasser 2005 beschafft. Das Wasserwirtschaftsamt errichtete nach 2005 auch mehrere Schöpfwerke im Stadtgebiet, wo das Wasser aus den Überlaufgräben abgepumpt werden kann. Dadurch soll eine zusätzliche Gefahr vermieden und eine Entlastung für die Anwohner erzielt werden.

Die Hochwasserpumpen mit einer Pumpleistung von als 22 000 Litern pro Minute sind bei der Freisinger Feuerwehr stationiert. Sie sind seit Donnerstagvormittag, auch in den Nachtstunden, an den Schöpfwerken Schwabenau und Savoyer Au ununterbrochen im Einsatz. Dabei kann es durch den Pumpbetrieb zu Lärmbeeinträchtigungen der Anwohner kommen, was allerdings in dieser Situation unvermeidlich ist. Insgesamt verlief das Hochwasser der Isar, abgesehen von dem mehrere Tage dauernden Pumpeinsatz, in den letzten Tagen für die Feuerwehr unspektakulär ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrbahn teilweise gesperrt
Großeinsatz auf der A9: Zwischen Allershausen und Neufahrn gab es einen Unfall, der Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Die Fahrbahn ist derzeit teilweise gesperrt. 
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrbahn teilweise gesperrt
Freising: Schwerverletzten Rentner (85) mit Drehleiter aus dem zweiten Stock geholt
Schwerste Verletzungen hat sich ein 85-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch bei einem Sturz in seiner Freisinger Wohnung zugezogen.
Freising: Schwerverletzten Rentner (85) mit Drehleiter aus dem zweiten Stock geholt
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - verzweifelter Vater mit Hilferuf
Weil ein Freisinger einen Mietvertrag platzen lässt, gerät ein alleinerziehender Vater mit vier Kindern in höchste Not. Die fünf „wohnen“ auf zehn Quadratmetern Fläche.
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - verzweifelter Vater mit Hilferuf
2020 werden Schulden gemacht: Wang investiert in Wohn- und Gewerbeflächen
Die Gemeinde Wang nimmt für neue Wohn- und Gewerbeflächen viel Geld in die Hand – das kennzeichnet den Haushalt 2020. 
2020 werden Schulden gemacht: Wang investiert in Wohn- und Gewerbeflächen

Kommentare