Nach Messer-Mord in Neuhausen: Polizei sucht diese zwei Männer

Nach Messer-Mord in Neuhausen: Polizei sucht diese zwei Männer
Im Pürschlinggebiet (Bild) stürzte der 70-Jährige in die Tiefe.

Schwerer Bergunfall bei Jagd

Kirchdorfer stürzt 80 Meter in die Tiefe

  • schließen

Kirchdorf/Garmisch-Partenkirchen - Ein 70-Jähriger aus Kirchdorf ist am Dienstagnachmittag bei einem Bergunfall auf dem Pürschling (Ammergauer Alpen) 80 Meter in die Tiefe gestürzt und dabei schwerstverletzt worden. Das teilte das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd mit.

Der Mann, ein Jäger,  war auf dem sogenannten Maximiliansweg in Begleitung eines Berufsjägers auf dem Rückweg zu den dortigen Pürschling-Häusern. In der Nähe des Abzweigs nach Schloss Linderhof rutschte er aus, stürzte einen Abhang hinunter und blieb schwerstverletzt liegen. 

Der Verunglückte konnte wegen des schlechten Wetters nicht vom Rettungshubschrauber aus geborgen werden. Deswegen rückte die  Bergwacht aus. Das BRK brachte den Mann dann ins Krankenhaus. Insgesamt waren rund 60 Einsatzkräfte an der Rettungsaktion beteiligt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

450 Läufer trotzen der Hitze und schwitzen
Der Name ist neu, der Lauf keineswegs. So kamen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Sportler in der Savoyer Au zusammen, um sich beim „Isar Run“ des Leichtathletik …
450 Läufer trotzen der Hitze und schwitzen
Unfallserie legt Berufsverkehr in und um München lahm
Fünf Unfälle binnen 25 Minuten auf der A-9, der A-99 und der A-92 nördlich von München - das hat den Verkehr im Umland und der Stadt am Mittwochabend komplett …
Unfallserie legt Berufsverkehr in und um München lahm
Von Klein-Edmund bis zur Weltpolitik
Der Mann hat was zu erzählen. Sehr viel. Kein Wunder, wenn einer wie er CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident war und auch jetzt noch in Talkshows öfter auftritt …
Von Klein-Edmund bis zur Weltpolitik
Der Superlöscher
Ein modernes Tanklöschfahrzeug konnte die Freisinger Feuerwehr am Dienstagabend in den Dienst übernehmen und segnen. Mit 5000 Litern Wasser, bis zu 700 Litern …
Der Superlöscher

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.