Anzeige noch offen

Junge IKEA-Besucher lassen sich einsperren - und lösen Alarm aus

Eching - Ein 19-Jähriger und eine 16-Jährige konnten einfach nicht genug bekommen - und ließen sich bei IKEA einsperren - keine gute Idee.

Wenn einen die Sucht nach dem schwedischen Möbelhaus packt, reichen die Öffnungszeiten wohl nicht aus: Ein 19-Jähriger und eine 16-Jährige ließen sich über Nacht bei Ikea einsperren – indem sie sich in einem Schrank versteckten. Sie probierten Requisiten-Kleidung an – was sie sonst noch trieben, bleibe laut Polizei ihr Geheimnis. 

Aber, blöd gelaufen: Beim Verlassen des Gebäudes lösten sie Einbruchsalarm aus – und der Sicherheitsdienst war zur Stelle. Ikea muss nun entscheiden, ob gegen die beiden nächtlichen „Shopper“ Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs erstattet wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adventskranz in Flammen – Gemeindesaal in Gefahr
Einen größeren Brandschaden verhinderten gestern aufmerksame Anwohner an der Hohenbachernstraße. Sie bemerkten am Sonntagvormittag einen in Brand geratenen Adventskranz …
Adventskranz in Flammen – Gemeindesaal in Gefahr
Manchmal geht’s nicht ohne Chemie
Der Bund Naturschutz hat Christbaum-Stichproben in ganz Deutschland genommen – und fast überall Pestizid-Spuren festgestellt. Sogar Mittel, deren Verwendung illegal ist, …
Manchmal geht’s nicht ohne Chemie
Viel Schaum um nichts...
Mit einem gestohlenen Feuerlöscher sprühten zwei Jugendliche in der Nacht zum Samstag um 3.30 Uhr auf einer Baustelle im Bereich der Weinmiller-Straße in Freising herum. …
Viel Schaum um nichts...
Ein fliegender Teppich hat Heimweh
Weihnachten naht, und da ist die pupsende Hexe Lindenbart nicht weit. Gerade entsteht die fünfte Folge dieser pfiffigen Hörspielreihe, bei der sich die kleine, pupsende …
Ein fliegender Teppich hat Heimweh

Kommentare