Anzeige noch offen

Junge IKEA-Besucher lassen sich einsperren - und lösen Alarm aus

Eching - Ein 19-Jähriger und eine 16-Jährige konnten einfach nicht genug bekommen - und ließen sich bei IKEA einsperren - keine gute Idee.

Wenn einen die Sucht nach dem schwedischen Möbelhaus packt, reichen die Öffnungszeiten wohl nicht aus: Ein 19-Jähriger und eine 16-Jährige ließen sich über Nacht bei Ikea einsperren – indem sie sich in einem Schrank versteckten. Sie probierten Requisiten-Kleidung an – was sie sonst noch trieben, bleibe laut Polizei ihr Geheimnis. 

Aber, blöd gelaufen: Beim Verlassen des Gebäudes lösten sie Einbruchsalarm aus – und der Sicherheitsdienst war zur Stelle. Ikea muss nun entscheiden, ob gegen die beiden nächtlichen „Shopper“ Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs erstattet wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommt die „Jürgen-Klinsmann-Straße“ oder der „Lothar-Matthäus-Weg“? Stadtrat hat entschieden
Wie sollen die Straßen im Moosburger Neubaugebiet „Amperauen“ heißen? Die Stadträte hatten kreative Ideen.
Kommt die „Jürgen-Klinsmann-Straße“ oder der „Lothar-Matthäus-Weg“? Stadtrat hat entschieden
Räte entscheiden lieber selbst
Neufahrns Gemeinderat schiebt eigenmächtigen Entscheidungen im Bauamt einen Riegel vor. Auf Antrag der SPD-Fraktionschefin Beate Frommhold-Buhl sollen übergangsweise …
Räte entscheiden lieber selbst
Neue Partei in Freising: Mit „Mut“ gegen Rassismus
„Mut“ heißt die Partei, die von der ehemaligen Grünen Claudia Stamm 2017 gegründet wurde. Jetzt gibt es auch in Freising einen Ortsverein. Und der hat hohe Ziele.
Neue Partei in Freising: Mit „Mut“ gegen Rassismus
UFP am Flughafen: Bürgerverein Freising startet neue Offensive
Über die Landkreisgrenzen hinaus hat der Bürgerverein Freising für die Gefahr von Ultrafeinstaub sensibilisiert. Jetzt hat sich der Verein ein noch besseres Messgerät …
UFP am Flughafen: Bürgerverein Freising startet neue Offensive

Kommentare