Kampf gegen Digitalmasten: Bürgerinitiative plant Lichterzug

Mauern - Der Kampf der Mauerner Bürgerinitiative geht weiter. Ziel bleibt es, den beabsichtigten Digitalfunkmasten bei Gandorf zu verhindern. Dazu werden alle Register gezogen.

Im Rücken weiß BI-Sprecher Georg Hackl 80 Mitglieder, ein Dutzend Aktivisten, die sich wöchentlich treffen und von Hackl als „kleiner Kreis“ bezeichnet werden, und 1050 Unterschriften gegen den Digitalfunkmasten,. „Das sind fast zwei Drittel der Mauerner Bürger“, betonte Hackl.

Laut des BI-Sprechers hat Bürgermeister Alfons Kipfelsberger inzwischen mitgeteilt, dass die Gemeinde mittlerweile ein unabhängiges Ingenieurbüro zur Suche eines Alternativstandorts beauftragt habe. Dessen Ergebnisse würden demnächst erwartet.

Doch auch die „BI“ bleibt aktiv. So stehen an den Ortseingängen drei Meter große Protestschilder. Am Donnerstag soll zudem die Unterschriftenliste im Rathaus eingereicht werden. Eine „Groß-Demo“ ist am Sonntag, 23. Januar, geplant, bei dem sich ab 17 Uhr ein Lichterzug vom Rathaus zum geplanten Funkmast-Standort auf den Weg macht. „Rege Beteiligung“ der Projektgegner erhofft sich Hackl dabei.

Zudem stehen noch nichtöffentliche Sitzungen auf dem Programm: die erste am 20. Januar im Rathaus mit dem Gemeinderat, die zweite am 31. Januar im Landratsamt. Neben der Bürgerinitiative sind hierzu auch die Firma Telent, die Projektgruppe DigiNet sowie die Vertreter der Gemeinde und der Freisinger Behörde anwesend. Hackl misst diesem Treffen eine entscheidende Bedeutung beimisst.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ortsdurchfahrt Inkofen weiterhin gesperrt: Jetzt liegt es nicht mehr an der Kapelle
Die Standsicherheit der Kapelle in Inkofen ist seit kurzem wiederhergestellt. Dennoch bleibt die Ortsdurchfahrt gesperrt. Und das hat nichts mit dem kleinen Kirchlein zu …
Ortsdurchfahrt Inkofen weiterhin gesperrt: Jetzt liegt es nicht mehr an der Kapelle
CSU will Neubau auf der grünen Wiese als Ersatz für Moosburgs Stadthalle
Bei der Vorstellung des Wahlprogramms hat die Moosburger CSU diverse Ideen präsentiert. Im Zentrum: Wohnraum, Hallenbad - und ein Vorstoß beim Thema Stadthalle.
CSU will Neubau auf der grünen Wiese als Ersatz für Moosburgs Stadthalle
Nandlstädter Marktrat stimmt für Klage gegen Windrad-Genehmigung
Was sich abgezeichnet hatte, wurde jetzt beschlossen: Der Nandlstädter Marktrat will gegen die Genehmigung des Windrads bei Großgründling klagen.
Nandlstädter Marktrat stimmt für Klage gegen Windrad-Genehmigung
Wahlen sollen synchron werden: Echinger Rathauschef beendet Amtszeit eher
Echings Bürgermeister Sebastian Thaler nimmt ein Risiko in Kauf: Weil die Kommunalwahlen synchron werden sollen, beendet er eine Amtszeit frühzeitig.
Wahlen sollen synchron werden: Echinger Rathauschef beendet Amtszeit eher

Kommentare