+
Der Karrieretag findet wieder in der Moosburger Stadthalle statt.

300 Euro Preisgeld für Klassenkasse

Karrieretag Moosburg: Bewerbungsfoto, Mappencheck und Eintritt - alles gratis

Moosburg - Zum vierten Mal findet am 26. Februar der Moosburger Karrieretag statt. Die etablierte Jobmesse lockt dabei mit namhaften Ausstellern und lukrativen Besonderheiten.

Der Moosburger Karrieretag steht wieder kurz bevor: Zum vierten Mal organisiert die Marketing-Genossenschaft die Berufsmesse, die sich mittlerweile in der Region einen Namen gemacht hat. Am Freitag, 26. Februar, wandelt sich die Stadthalle zwischen 10 und 16 Uhr zur Messehalle und öffnet seine Pforten für alle Job- sowie Orientierungssuchenden – und das bei freiem Eintritt. Die Zielgruppe reicht von gelernten Fachkräften über Studenten oder Azubis bis hin zu Schülern. Die Veranstalter bewerben eine „zwanglose und familiäre Atmosphäre“ und kündigen „attraktive Firmen mit freundlichem Personal“ an.

Das Spektrum der Branchen ist laut Marketing eG groß. Vorgestellt werden sollen die unterschiedlichsten Berufe: Vom Chemielaboranten, Elektrotechniker, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie der Restaurantfachkraft bis hin zum Technischen Produktdesigner. Besonders präsentieren sich natürlich lokale Firmen wie Jungheinrich, Heinz, Driescher und Clariant, aber auch Einrichtungen wie das Fitnessstudio New Mountains, das Pichlmayr Wohn- und Pflegeheim, die Kinderkrippe Schatzinsel oder die Stadt Moosburg. 

Kostenlose digitale Bewerbungsfotos

Neu dabei ist unter anderem die Moosburger Isar Akademie, ein zertifizierter Bildungsträger für Lehrgänge und professionelle Weiterbildungen in den Bereichen Schweißen, CNC, Technik, Sprachen und Mathematik sowie Nachhilfe für alle Bereich des Metallhandwerks. Neben örtlichen Betrieben werden auch Aussteller aus dem Umland erwartet – etwa die Flughafen München GmbH mit seinen Tochtergesellschaften Allresto und Eurotrade. Allein sie präsentieren zusammen schon 14 verschiedene Ausbildungsberufe, fünf duale Studiengänge und Praktika in verschiedenen Bereichen.

So wirbt die Marketing eG für die Veranstaltung:

Diese Firmen sind auf dem Karrieretag mit dabei:

Posted by Moosburg Marketing eG on Mittwoch, 3. Februar 2016

„Der Karrieretag ist weit mehr, als nur eine Ausbildungsmesse. Viele Firmen sind auf der Suche nach qualifiziertem Personal und stellen gezielt Fachkräfte ein“, heißt es in der Presseerklärung. „Genau hier liegt der Vorteil des Karrieretags: die Chance, persönlich Kontakt zum möglichen Arbeitgeber vor Ort aufzubauen.“

Als weiteres Angebot bietet der Veranstalter heuer erstmals die Möglichkeit, kostenlos digitale Bewerbungsbilder erstellen zu lassen. Dafür wurde eine Partnerschaft mit dem Fotostudio Petit Portrait eingegangen. Außerdem führt die Firma Papier Drucke Kopien Hofer einen kostenlosen Check von Bewerbungsmappen durch: Zwischen 10 und 12 Uhr können mitgebrachte, fertige Bewerbungsmappen auf Inhalt, Layout und Vollständigkeit geprüft werden.

300 Euro für die Klassenkasse gewinnen

Eine weitere Neuheit ist der sogenannte Schulklassenpreis. Hier haben Schulklassen die Chance, ihre Klassenkasse aufzubessern und somit etwa einen Teil der Klassenfahrt zu finanzieren. So funktioniert’s: Die Klassen, die den Karrieretag zwischen 13 und 16 Uhr mit mindestens 15 Schülern besuchen, qualifizieren sich für ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro. Am Ende wird das Los entscheiden, welche Klasse das Geld erhält. Zur Teilnahme muss nur ein ausgefüllter Fragebogen (vor Ort erhältlich) und der Schülerausweis vorgezeigt werden.

ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BI Attaching: „Söder ist zehnmal gefährlicher als Seehofer“
Der „Paukenschlag“, mit dem das Jahr 2018 begonnen habe, stimmt den Vorsitzenden der BI Attaching hoffnungsfroh. Söders Kurswechsel sorgt für gute Stimmung bei den …
BI Attaching: „Söder ist zehnmal gefährlicher als Seehofer“
Stellungnahme gegen 3. Startbahn: Kranzberg verschärft den Ton
Der Gemeinderat hat noch einmal nachgelegt und seine Stellungnahme zum Luftverkehr im Zuge der Fortschreibung des Regionalplanes München „verschärft“.
Stellungnahme gegen 3. Startbahn: Kranzberg verschärft den Ton
Die Ortsdurchfahrt Helfenbrunn steht im Fokus - auch ohne Strabs
Wenn alles gut geht, wird im kommenden Jahr mit dem Ausbau der maroden Ortsdurchfahrt in Helfenbrunn begonnen. Bei einer gemeinsamen Sitzung des Kirchdorfer Gemeinderats …
Die Ortsdurchfahrt Helfenbrunn steht im Fokus - auch ohne Strabs
Räte wünschen sich eine S-Bahn-Station
Da waren sich die Marzlinger Gemeinderäte einig: aufgrund der gesundheitlichen Auswirkungen des Fluglärms sowie der Fein- und Ultrafeinstaubbelastung im Umland des …
Räte wünschen sich eine S-Bahn-Station

Kommentare