Kaum Resonanz auf Brief der Startbahngegner

Freising - Am 13. Dezember hatte die BI Attaching einen Brief an diverse Bundes- und Landespolitiker versandt, in dem sie nochmals auf die Bedrohungen für Attaching durch eine dritte Startbahn hingewiesen hatte. Jetzt, knapp zwei Monate später, zog Michael Buchberger von der Bürgerinitiative eine eher ernüchternde Bilanz. Fazit: Die Reaktionen seien „eher mau“ gewesen.

Gar keine Antwort habe man von Ministerpräsident Horst Seehofer (CS), Bayerns Wirtschaftsminister Martin zeil (FDP), Bundesverkehrsminister Peter Ramsuaer (CSU), Bayerns Finanzminsiter Georg Fahrenschon (CSU), Münchens OB Christian Ude (SPD) und renate Künast (Frantionsvorsitzende der Grünen im Bundestag) erhalten. Von Bayerns Umweltminister Markus Söder (CSU) sei ein „Dreizeiler“ gekommen, SPD-Fraktionschef im Landtag, Markus Rinderspacher, habe eine Weihnachtskarte geschickt, in der er Verständnis für die Sorgen der Anlieger geäußert habe. Immerhin drei Seiten seien von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) gekommen, in denen als Zusammenfassung aber nur stehe, dass die Regierung von Oberbayern zuständig sei.

Auch interessant

Kommentare