Kiesgrube in Haarland soll schnellstmöglich weg

Attenkirchen - Zum dritten Mal will die Firma Kronthaler die Verfüllung und Rekultivierung eines für den Kiesabbau genutzten Grundstücks in Haarland verschieben. Doch der Gemeinderat ist dagegen.

Grund für die ablehnende Haltung des Gemeinderates: Bei starkem Regen wird Kies in den nahe gelegenen Bach geschwemmt. Im Ernstfall kann dies zu einem Rückstau führen.

Außerdem plant die Gemeinde an dieser Stelle einen Radlweg. Und dafür muss die Grube verschwinden - so schnell wie möglich.

Der Gemeinderat hat beschlossen, die Verlängerung auf ein Jahr zu begrenzen. Gleichzeitig soll ein Ortstermin angesetzt werden, um die Sache endlich zum Abschluss zu bringen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der FT-Ausgabe vom Mittwoch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Aus von CineStar: So sieht die Kino-Baustelle in Freising aus
CineStar ist abgesprungen, doch der Investor hält an den Kino-Plänen für Freising fest. Ein Rundgang zeigt, wie die Baustelle in den Schlüterhallen derzeit aussieht. 
Nach dem Aus von CineStar: So sieht die Kino-Baustelle in Freising aus
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Die Suchmaschine hat den Fluss kurzerhand umbenannt - und verwirrt damit …
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Sanierung des Waldbads Nandlstadt wird teuer – und die Zukunft ist ungewiss
Damit der Betrieb im Waldbad Nandlstadt weitergehen kann, ist eine aufwendig Sanierung notwendig. Die Zukunft ist ungewiss, doch der Markt will alles tun, um das Bad zu …
Sanierung des Waldbads Nandlstadt wird teuer – und die Zukunft ist ungewiss
Schüler können beim Essen nicht mal sitzen:  Mittagsbetreuung ist ein „Albtraum“
Eine schnelle Lösung für die Mittagsbetreuung muss her. Das forderte der Elternbeirat der Grundschule Kranzberg in der Bürgerversammlung. Das Provisorium?  …
Schüler können beim Essen nicht mal sitzen:  Mittagsbetreuung ist ein „Albtraum“

Kommentare