+

Hinweise auf Badeunfall

Auf der Suche nach einer ertrunkenen Person: Großeinsatz an Kirchdorfer Weiher

  • schließen

Wenige Tage nach dem tödlichen Badeunfall am Haager Badeweiher herrschte jetzt erneut Aufregung an einem Weiher im Landkreis. In Kirchdorf wurden eine herrenlose Luftmatratze gefunden.

Kirchdorf Bereits am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr war an einem kleinem Weiher nahe Kirchdorf eine auf dem Wasser treibende Luftmatratze und ein herrenloses Fahrrad entdeckt worden. Da laut Polizei nicht ausgeschlossen werden konnte, dass jemand ertrunken ist, wurde noch am selben Tag der das Gewässer und das umliegende Gelände mit einem Polizeihubschrauber und Spürhunden abgesucht. Auch Rettungstaucher waren im Einsatz. Aufgrund des Gewitters musste dann die Aktion abgebrochen werden.

Am gestrigen Montag wurde die Suche nun mit Polizeitauchern fortgesetzt. Nach einer kompletter Absuche des Gewässers konnte gegen 14 Uhr Entwarnung gegeben werden. „Es wurde keine Leiche gefunden“, berichtete die Polizei, „offensichtlich handelte es sich nur um verlorene Gegenstände.“

Lesen Sie auch: 24-Jähriger ertrinkt im Haager Weiher

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreisbauerntag in Moosburg: Kritik am „Generalverdacht“ gegen Landwirte
Beim Kreisbauerntag in Moosburg wurden Politiker und Verbraucher kritisiert - und die Landwirtschaft hochgelobt. Einen Appell an die Branche gab es auch.
Kreisbauerntag in Moosburg: Kritik am „Generalverdacht“ gegen Landwirte
Palzinger spendete schon 150 Mal Blut: „Mach’ das so lang, bis ich nicht mehr darf“
75 Liter Blut hat Johann Steininger (66) aus Palzing schon gespendet, also 75 volle Maßkrüge. Das ist außergewöhnlich – und wurde jetzt entsprechend belohnt.
Palzinger spendete schon 150 Mal Blut: „Mach’ das so lang, bis ich nicht mehr darf“
Keine Angst vor scharfen Zähnen
Felicia Nachbar, Schülerin am Oskar-Maria-Graf-Gymnasium in Neufahrn, fühlt Wiederkäuern und Raubtieren auf den Zahn – im wahrsten Sinne des Wortes. Sie absolviert …
Keine Angst vor scharfen Zähnen
„Geflügelhof“-Siedlung vor Umgemeindung
Zwischen der B 13 und dem Hollerner See wohnen rund 160 Bürger in der Siedlung „Am Geflügelhof“. Jetzt soll das Wohngebiet der Stadt Unterschleißheim zugeschlagen werden …
„Geflügelhof“-Siedlung vor Umgemeindung

Kommentare