Zu einem Verkehrsunfall in Kirchdorf musste die Polizei Freising am Donnerstagvormittag ausrücken.
+
Zu einem Verkehrsunfall in Kirchdorf musste die Polizei Freising am Donnerstagvormittag ausrücken.

Unfall in Kirchdorf

BMW von Sprinter gerammt und massiv eingedrückt: Mutter (35) und Tochter (10) verletzt

Ein Unfall hat sich am Donnerstag gegen 10.55 Uhr in Kirchdorf ereignet. Dabei wurden in einem Kreuzungsbereich eine Mutter und ihre zehnjährige Tochter leicht verletzt.

Kirchdorf – Zwei beschädigte Fahrzeuge, rund 40.000 Euro Sachschaden und zwei leicht verletzte Personen: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 10.55 Uhr in Kirchdorf ereignet hat. An der Kreuzung Hauptstraße/Sternstraße in Kirchdorf ereignet hat. Laut Mitteilung der Polizei Freising war ein 67-jähriger Zollinger mit seinem Mercedes Sprinter auf der Sternstraße unterwegs und wollte nach links in die Hauptstraße einbiegen. Dabei übersah er einen von links kommenden und vorfahrtsberechtigten 530er BMW, der von einem 34-Jährigen aus Ludwigshafen gelenkt wurde. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei die Beifahrerseite des BMW massiv eingedrückt wurde.

Unfall im Landkreis Freising: Mutter und Tochter leicht verletzt

Neben dem Fahrer saßen auch eine 35-jährige Kirchdorferin und ihre zehnjährige Tochter im BMW. Durch die ausgelösten Airbags zogen sich Mutter und Tochter leichte Prellungen zu, die an der Unfallstelle vom Rettungsdienst und vom Notarzt versorgt wurden.

Die beteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt: Den Sachschaden am BMW beziffert die Polizei mit „mindestens 30.000 Euro“, am Sprinter ist ein „nicht unerheblicher Schaden im Frontbereich“ (rund 10.000 Euro) entstanden.

Durch ausgelaufene Betriebsstoffen musste die Hauptstraße für etwa eine Stunde einseitig gesperrt werden. Die Feuerwehr Kirchdorf war mit 18 Mann im Einsatz und kümmerte sich um die Straßenreinigung.

Strafverfahren gegen Sprinter-Fahrer

Gegen den Fahrer des Sprinters „wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet“, so die Polizei.

Lesen Sie auch: Nandlstädter (63) hat Covid knapp überlebt, an den Folgen leidet er noch immer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare