Das Tagblatt gratuliert

Eine echte Geschäftsfrau wird 85

Kirchdorf – Franziska Kaindl, Chefin der Kirchdorfer Tankstelle, wurde Anfang Februar 85 Jahre. Als gebürtige Prieler erblickte sie am 8. Februar 1931 in Gündlkofen das Licht der Welt.

Dort ging sie auch zur Schule, nach deren Abschluss sie sich erst um den Haushalt auf dem Bauernhof kümmerte. Später eröffnete sie ein Milchgeschäft in Freising. Das gab sie für ihren zweiten Mann, den bereits 2004 verstorbenen Johann Kaindl, auf und zog nach Kirchdorf. Zusammen führten sie seit 1977 dann die OMV Tankstelle.

Franziska Kaindl hat einen Sohn, einen Stiefsohn und eine Stieftochter. Sie ist Mitglied im Kirchdorfer Frauenbund und passiv auch in der Sängerrunde, wofür sie erst vergangenes Jahr die Auszeichnung für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt. Deshalb sang der Männerchor an ihrer Geburtstagsfeier sogar ein Ständchen für sie.

Die größte Freude bereiten ihr ihre fünf Enkel Christine, Johannes, Veronika, Andreas und Stefan und ihr dreijähriger Urenkel Simon. Auch in ihrem hohen Alter liebt sie es immer noch, Spazieren zu gehen. Ein wichtiger Grund für ihr langes, glückliches Leben ist, dass sie sich durch Arbeiten immer fit gehalten hat. Sie war und ist eben eine echte Geschäftsfrau.

Helene Dietl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moosburg-Degernpoint: Einbrecher steigen in Kaufland und Fressnapf ein
Moosburg - Spektakuläre Einbruch-Serie in Moosburg: Mehrere Geschäfte in und um das Einkaufszentrum Kaufland wurden offenbar von kriminellen Profis heimgesucht.
Moosburg-Degernpoint: Einbrecher steigen in Kaufland und Fressnapf ein
Subigya Birat aus Au/Hallertau
Glücklich sind Susmita Maskey und Birat Bikram Niraula aus Au über ihren Sohn Subigya Birat, der am 12. Februar im Klinikum Freising das Licht der Welt erblickte, 2860 …
Subigya Birat aus Au/Hallertau
Schreckgespenst Innenstadtumbau
Straßensperrungen, Probleme bei der Anlieferung, weniger Kundschaft: Bei einigen Geschäftstreibenden geht die Angst vor dem Innenstadtumbau um. Die Stadt hält mit …
Schreckgespenst Innenstadtumbau
Großbaustellen im Ampertal: Zerreißprobe für die Nerven
In etwa zwei Wochen beginnen die großen Sanierungsarbeiten an den Kreisstraßen in Palzing und Gerlhausen. Dabei kommt es über mehrere Monate zu Vollsperrungen der beiden …
Großbaustellen im Ampertal: Zerreißprobe für die Nerven

Kommentare