+
Gigantisch: 400 Gäste strömten in den Burgerwirt zum Dreikönigstreffen und sorgten so für einen Rekorderlos für die FT-Spendenaktion.

Für FT-Spendenaktion

CSU übertrifft sich selbst: Musikalisches Dreikönigstreffen in Helfenbrunn fährt Rekord ein

  • schließen

10.800 Euro hat die CSU bei ihrem traditionellen Musikalischen Dreikönigstreffen eingenommen. Der Erlös kommt der Spendenaktion „Menschen in Not“ des Freisinger Tagblatts zugute.

Helfenbrunn – Es war das siebte Musikalische Dreikönigstreffen der CSU im Landkreis Freising. Zum siebten Mal kam der Erlös aus der Benefizveranstaltung der Tagblatt-Aktion „Menschen in Not“ zu Gute. Und zum siebten Mal konnte das Ergebnis des Vorjahres übertroffen werden: Sage und schreibe 10.800 Euro kamen aus den Eintrittsgeldern und dem Tombolaverkauf zusammen. „Gigantisch“, freute sich Bundestagsabgeordneter Erich Irlstorfer, der vor Jahren die Idee für diese Veranstaltung hatte und heuer Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber als Schirmherrin hatte gewinnen können.

Lustig: Der Aurer jackl riss mit seiner Handpuppe Lucki viele Witze.

„Die Bude ist voll“, resümierte Irlstorfer, der am Sonntag im großen Festsaal des Burgerwirts zu Helfenbrunn rund 400 Gäste und an die 100 Musiker begrüßen konnte. Auf die Besucher, die mit ihren Eintrittskarten bereits einen schönen Obolus für die FT-Aktion „Menschen in Not“ geleistet hatten, warteten nicht nur musikalische und tänzerische Darbietungen, sondern auch exakt 200 Tombola-Preise in einem Gesamtwert von über 9000 Euro. Kein Wunder also, dass die Lose weggingen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln, und man sogar kurzerhand vom Wirt einige kleine Blöcke organisierte und die Zettel zu weiteren Losen umfunktionierte. Nur so lässt sich erklären, dass erstmals eine fünfstellige Spendensumme zusammenkam.

Die Gäste waren in Geberlaune

Und schon ganz am Anfang konnte die CSU ein gutes Werk tun: Manuel Winklmeier, ein 19-jähriger Sportler der SpVgg Freising, der bei einem Ringkampf vor einem Jahr so schwer verletzt wurde, dass er seitdem an den Rollstuhl gefesselt ist, bekam ein Handbike überreicht. Damit sei ihm ein großer Wunsch erfüllt worden, sagte Winklmeier.

In Geberlaune versetzt wurden die Gäste nicht nur durch die Moderatorin des Nachmittags, die niederbayerische Bezirksrätin Hannelore Langwieser, und deren Lobeshymne auf das Aussehen der Landwirtschaftsministerin. Da habe Markus Söder Geschmack bewiesen, dass er einen so „steilen Zahn“ zur Ministerin gemacht habe.

Lesen Sie auch: Musikalischer Champagner-Cocktail: Neujahrskonzert für „Menschen in Not“ begeistert

Lebensbejahend: Die RolliGang spenden mit ihren Songs Mut und Zuversicht.

Für die Unterhaltung auf der Bühne sorgte zunächst die Blaskapelle aus Hörgertshausen – bairsch, zackig, aber auch konzertant, die rechte Einstimmung auf einen schönen Nachmittag. Danach kam ein Mann, den man in Freisinger Landen noch nicht so kennt: der Aurer Jackl aus Bruckberg. Unterstützt wurde er vom Lucki aus Kunststoff, einer Handpuppe, die er als Bauchredner zum Leben erweckte, und mit der er viele Witze riss – über Politiker wie die „Schnecke“ Kaniber, über Pfarrer und Schwiegermütter, aber auch über Helfenbrunn, wofür sich Lucki extra gegen Malaria & Co. habe impfen lassen.

Atemberaubend: Die Showtanzgruppe Young Revolution aus Gammelsdorf waren die Golden Girls beim Musikalischen Dreikönigstreffen in Helfenbrunn.

Viel Applaus erntete die RolliGang, eine Gesangsgruppe, bestehend aus vier Jugendlichen mit unterschiedlichen körperlichen Behinderungen, die seit 2001 mit ihren Songs und Auftritten Mut und Lebensfreude verbreitet. Was für die Augen bot die Showtanzgruppe Young Revolution aus Gammelsdorf mit ihren atemberaubenden Darbietungen. Und zum Schluss gab es mit der Marktkapelle Hohenwart wieder bayerische Blasmusik.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldunfälle nehmen durch Klimawandel zu: Studenten üben den Notfall im Freisinger Forst 
In acht Monaten sind in Bayern 25 Menschen bei Waldarbeiten ums Leben gekommen. Damit angehende Forstingenieure für den Notfall gewappnet sind, gab es kürzlich eine …
Waldunfälle nehmen durch Klimawandel zu: Studenten üben den Notfall im Freisinger Forst 
Verkehr in Eching: Jenseits der Kapazitätsgrenzen
So umfassend wie selten zuvor bekamen Echings Gemeinderäte jüngst einen Überblick über die Verkehrsbewegungen im Ort - serviert von Robert Ulzhöfer vom Büro …
Verkehr in Eching: Jenseits der Kapazitätsgrenzen
Freisinger Kitas stellen sich vor: Alle Info-Tage im Überblick
Für Eltern ist es ein großer Schritt, wenn ihr Kind in die Kita kommt. An diesen Tagen können sie sich zuvor vor Ort ein Bild machen:
Freisinger Kitas stellen sich vor: Alle Info-Tage im Überblick
Asylhelfer beklagen kühle Härte und zu viel Bürokratie in  Behörden
Sie haben tagtäglich mit den Folgen der Flüchtlingswelle der Jahr 2015 und 2016 zu tun. Und damit fühlen sie sich ziemlich allein gelassen. Drei Mitglieder des Zollinger …
Asylhelfer beklagen kühle Härte und zu viel Bürokratie in  Behörden

Kommentare