1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Kirchdorf an der Amper

Modische Mutmach-Lesung: Jede Frau kann guten Stil

Erstellt:

Kommentare

Bloggerin und Buchautorin Susanne Ackstaller machte mit ihrer Lesung Mut - und Lust darauf, seinen eigenen Stil zu suchen und zu finden.
Bloggerin und Buchautorin Susanne Ackstaller machte mit ihrer Lesung Mut - und Lust darauf, seinen eigenen Stil zu suchen und zu finden. © Martin

Mehr Modemut für Frauen ab 50: Das wünscht sich Susanne Ackstaller aus Kirchdorf. Die Autorin, Texterin, Kolumnistin und Bloggerin war zu Gast in der Neufahrner Bibliothek.

Kirchdorf/Neufahrn - Das Plädoyer der Autorin: „Stil ist nicht Ausdruck von teuer oder gar unbezahlbarem Luxus. Stil ist das, was der Trägerin gefällt. Und je wohler die sich in ihrem Look fühlt, desto schöner wird sie.“ Literarische Kostproben bot Ackstaller aus ihrem Buch „Die beste Zeit für guten Stil“. Zahlreiche Gäste ließen sich inspirieren. Wie ein großes Abenteuer wirkte es, als die 56-Jährige über ihren Werdegang berichtete. Dass sie nach dem Abi eigentlich Modedesign studieren wollte, weil die Oma, eine Schneiderin gewesen sei und diese sie als erste „Modefrau“ in ihrem Leben geprägt habe. Der Rat des Vaters sei jedoch beherzigt worden. Ein BWL-Studium folgte nach dem Gymnasium. Texte über Wirtschafts- und Finanzkommunikation habe sie in der ersten Phase ihres Berufslebens erstellt.

Eigentlich habe es nur ein Ausgleich zur „Finanztexterei“ sein sollen, als sie 2009 im Internet ihren Blog „Texterella“ startete. Mit den schönen Dingen rund um die Mode befasste sie sich auch in Life-Style Kolumnen für eine überregionale deutsche Tageszeitung. Von der passenden Mode und einem ureigenen Stil sei sie damals aber noch meilenweit entfernt gewesen, erinnert sich Ackstaller. Mit ihren drei Kindern sei sie oft auf dem Spielplatz ihrer Heimatgemeinde im Ampertal gewesen. Von Kopf bis Fuß mit Sand paniert seien diese gewesen, ihre T-Shirts auch, erzählte sie den amüsierten Zuhörerinnen und Zuhörern und lachte.

Ob sie nicht Lust darauf habe, einen „Stilguide“ zu schreiben? Diese Anfrage habe sie Jahre später von einem Buchverlag mit Sitz in München erhalten. Schnell habe sich dabei herauskristallisiert, dass es der erste Stilguide ohne Stil-Regeln werden würde. Es geht um Ausdruck von Persönlichkeit in ihrem Erstlingswerk „Die beste Zeit für guten Stil“. Stil habe viel mit Lebenseinstellung zu tun, das wurde in den Passagen deutlich, die Ackstaller ihrem Publikum vortrug.

Als sie in der Umkleidekabine eines Fachgeschäfts für Dessous-Moden einen BH probiert habe: „Rot, Pariser Rot, Sie wissen schon.“ Da war ganz viel positive Energie und Selbstbewusstsein dabei. Schöne Unterwäsche diene schließlich auch dem eigenen Wohlbefinden. Apropos rot: der Lippenstift, französisch „Rouge à lèvres“, zaubere Frische in das Gesicht. Auch das Thema Nachhaltigkeit hat seinen Platz bei Susanne Ackstaller. Sie liebe Second-Hand-Ware. Was diese Handtasche wohl schon alles erlebt habe, das stehe für sie wie ein Fragezeichen im Kopf, wenn sie eine solche aus „zweiter Hand“ erstanden habe.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Eine „Tausch-Ecke“ für modische Accessoires hatte Bibliotheksleiterin Michaela Reidel deshalb im hinteren Teil der Gemeindebücherei aufgebaut. Dort konnten die Frauen sich in der Pause inspirieren lassen. „Wir dürfen auch mit 50, 60, 70 Jahren oder auch später noch Spaß an Mode, Freude an schöner Kleidung und Lust auf guten Stil haben“, so ihr Plädoyer.

Ackstallers nächstes Werk handelt von Glück

Davon handelt übrigens auch das nächste Buch, das Susanne Ackstaller derzeit in Vorbereitung hat. Über das „Glück“, soviel verriet sie bereits am Donnerstag. „Manchmal habe ich das Gefühl, dass sich manche Frauen im Alter so fühlen, dass Glück für sie nicht mehr vorkommt“, meinte sie nachdenklich. Die modische Reise zu sich selbst kenne kein Alter. Auf der Stelle an den Kleiderschrank gehen und einen eigenen Look kreieren, darauf dürften wohl viele Frauen aus dem Publikum nach der Lesung Lust gehabt haben.

Maria Martin

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare