+
Ein musikalischer Kirtasonntag war das in Kirchdorf: Die Ampertalersängerrunde hatte nicht nur vier befreundete Männerchöre eingeladen, sondern auch alle interessierten Bürger.

Singa am Kirtasunda

Wenn die Männer den Ton angeben und alle applaudieren

Die Männer der Amperthaler Sängerrunde sind immer für Neues gut. Am Kirchweihsonntag veranstalteten sie in der Tenne beim Oberwirt das erste „Singa am Kirtasunda“. Dazu hatten sie sich vier befreundete Männergesangsvereine eingeladen. Die Bühne gehörte an dem Tag (fast) ausschließlich den Männern.

Kirchdorf – Es war ordentlich was los in der Tenne beim Oberwirt.Die selbstgebaute Bühne der Kirchdorfer Sangesfreunde war am Sonntagnachmittag fest in Männerhand. Halt: Eine Frau hatte es doch geschafft, das Podium zu erklimmen - die Dirigentin des Liederkranzes Wolnzach, Andrea Baron. Aber die Kirchdorfer Frauen spielten dennoch eine wichtige Rolle: Sie versorgten die Gäste mit Kuchen und vorzüglichen Kirchweihnudeln.

Den Ton aber gaben die Männer an – gleich zu Beginn die Kirchdorfer selbst mit ihrem Auftaktlied „Es grüßen euch ihr Freunde all, die Sänger aus dem Ampertal“ und „Da Summa is aussi“. Chorleiter Jakob Högl hatte wie immer seine Mannen auf Stimme gebracht und führte sie sicher durch die Melodien.

Quasi zum „Inventar“ bei Veranstaltungen der Amperthaler gehört Sangesbruder Günther Frank als Moderator. Seine Witze und Anekdoten zwischen den Auftritten der einzelnen Chöre sind inzwischen legendär und sorgen regelmäßig für Schenkelklopfen bei den Zuhörern.

Die Liederkrone Wolnzach (Leitung: Andrea Baron) begann mit dem „Hopfenlied“ und „A echta Musikant“. Die Wolnzacher sind Träger der „Zelter-Medaille“, die von Bundespräsident Theodor Heuss seit 1956 verliehen wird. Diese Medaille gibt es ab dem 100-jährigen Vereinsbestehen und „für besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und des deutschen Volksliedes“. Den Wolnzachern folgte der Männergesangverein Aresin unter der Leitung von Martin Felber. Dessen Auftaktlieder „Fröhlich klingen unsere Lieder“ und „Frau Männin“ waren nicht zuletzt eine Hymne auf die Frau. Die Münchner Sängertafel war in reduzierter Zahl aufgetreten. Aber die sechs Vokalisten überzeugten auch in kleiner Formation mit „Frisch gesungen“ und „Du sonnige, wonnige Welt“. Schließlich stellte sich der Männergesangsverein Giggenhausen vor. – Ein immer gern gesehenes Ensemble auf der Kirchdorfer Bühne. Der langjährige Leiter Hans Halbinger dirigierte „Auf der Heide blüh’n die schönsten Rosen“ und den Gassenhauer „Plaisir D’amour. Wie es der Brauch ist an Kirchweih in Bayern, war in der Tenne ausreichend für Speis und Trank gesorgt. Und die Akteure – Sänger und Moderator – gingen gestärkt in die Zweite Runde. Hier präsentierten die fünf Chöre jeweils nochmal drei Titel und man spürte, dass ihnen das Singen eine Menge Spaß macht. 

Witziges Beispiel

Conférencier Günther Frank ist ein begnadeter Unterhalter. Seine Witze und Anekdoten bei Events der Amperthaler Sängerrunde sind legendär. Ein Beispiel vom Sonntag: Der jüngste Spross einer Familie, 2. Klasse, geht zum Vater und sagt siebeng’scheit. „Du Papa, da gibt es Länder, in denen heiraten Männer Frauen, die sie gar nicht kennen“. Der Vater: „Das ist falsch. Es ist in allen Ländern so“.

Heinz Mettig    

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Tüftler von morgen
Ein Kran, der etwas hochziehen kann, ein Lego-Pilz der Farben erkennt oder ein sensorgesteuerter Roboter, der eine vorgezeichnete Linie entlang fahren kann: All das war …
Die Tüftler von morgen
Erst Fake-Polizei, jetzt Fake-Staatsanwalt: Neue Betrugsmasche in Freising
Perfekt reagiert: Eine Freisinger (48) wurde von einem falschen Staatsanwalt angerufen - und hätte zahlen sollen. Angeblich liefe ein Verfahren gegen sie.
Erst Fake-Polizei, jetzt Fake-Staatsanwalt: Neue Betrugsmasche in Freising
Singen, staunen, Spaß haben: Christkindlmarkt am Marienplatz weckt Freude aufs Fest
Geselligkeit und Besinnlichkeit – das bietet der traditionelle karitative Freisinger Christkindlmarkt. Rund um den Weihnachtsbaum am Marienplatz findet am Samstag und …
Singen, staunen, Spaß haben: Christkindlmarkt am Marienplatz weckt Freude aufs Fest
Digitalisierung: Beim Jobcenter Freising ist die Zeit der Papierakten vorbei
Beim Jobcenter Freising hält das digitale Zeitalter endgültig Einzug: Die Zeiten unzähliger Papierakte ist vorbei.
Digitalisierung: Beim Jobcenter Freising ist die Zeit der Papierakten vorbei

Kommentare