+
Der sichergestellte BMW X6.

Dieb überwand wohl Keyless-Go-System

Zugriff auf der B301: Polizei verhaftet Mann in geklautem BMW X6

Hallertau - Immer öfter verschwinden teure Autos spurlos. Nun hat die Polizei auf der B301 einen Verdächtigen aufgegriffen - im frisch geklauten BMW X6.

Einen raschen Fahndungserfolg erzielten jetzt die Beamten der Zivilen Einsatzgruppe der Erdinger Polizei, als sie in den frühen Morgenstunden des vergangenen Montags auf der B301 in der Nähe der Ortschaft Puttenhausen (Kreis Mainburg) einem hochwertigen Fahrzeug gefolgt waren und schließlich den Fahrer kontrollierten. Die Fahnder hatten den richtigen Riecher: Der BMW X6 war nur wenige Zeit zuvor unbemerkt in Karlsfeld (Kreis Dachau) entwendet worden. Noch bevor der rechtmäßige Besitzer den Diebstahl bemerkte, stellten die Beamten den Wagen um 02.30 Uhr morgens sicher und nahmen den mutmaßlichen Autodieb, einen 31-jährigen polnischen Staatsangehörigen, vorläufig fest.

Keine Aufbruchspuren - dafür Kennzeichen-Dubletten

Gegen 2 Uhr morgens war einer Zivilstreife der Polizei Erding der graue BMW X6 aufgefallen, der auf der B301 von Puttenhausen Richtung Mainburg fuhr. Die Fahnder entschieden sich für eine Fahrzeugkontrolle und hielten den Wagen in Elsendorf an. Bei einer nachfolgenden ausführlichen Überprüfung stellten sie fest, dass am Fahrzeug Mainburger Kennzeichen-Dubletten angebracht waren. 

Auch wenn das Fahrzeug keinerlei Aufbruchspuren aufwies, lag der Verdacht nahe, dass der BMW offenbar durch Überwindung des Keyless-Go-Schließsystems entwendet worden war. 

Der Fahrer konnte keinen Autoschlüssel vorzeigen

Als der 31-jährige Pole bei der Kontrolle weder Fahrzeugschlüssel noch -papiere vorlegen konnte, sahen sich die Beamten in ihrer Kontrolltätigkeit bestätigt und durchsuchten das Fahrzeug. Im Kofferraum entdeckten sie dann die echten Kennzeichen der geklauten Geländelimousine. Der Fahrer wurde daraufhin vorläufig festgenommen. 

Die Kripo Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen wegen Verdachts des besonders schweren Diebstahls eines Kraftfahrzeugs übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I wurde der Festgenommene gestern dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Es erging ein Untersuchungshaftbefehl.

Die Übergabe erfolgte wohl bei Kirchdorf

In einer ersten polizeilichen Einvernahme gestand der Tatverdächtige zwar, den BMW überführt, jedoch nicht gestohlen zu haben. Bisherige Ermittlungen der Kripo ergaben, dass der Wagen wohl am besagten Montag zwischen 0.30 und 1.30 Uhr vor der Ortschaft Kirchdorf an der Amper (Kreis Freising) angehalten und von dem später festgenommenen Tatverdächtigen dort übernommen wurde. 

Das Phänomen von Diebstählen hochwertiger Fahrzeuge ist kein Neues. Die Bekämpfung von Kfz-Sachwertsdelikten stellt die Ermittler jedoch vor große Herausforderungen, denn noch bevor die Fahrzeugdiebstähle bei der Polizei gemeldet werden, sind die Fahrzeuge von gut organisierten Kriminellen längst über die Landesgrenzen ins Ausland verbracht. Nicht in diesem Fall: Laut Bericht der Polizei führten eine gezielte Lageauswertung, die Intensivierung von Fahndungsmaßnahmen und natürlich der Spürsinn der Ermittler zum Erfolg.

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet deshalb insbesondere Verkehrsteilnehmer oder Spaziergänger, die sich in Ortsnähe zur relevanten Zeit bei dem abgestellten BMW X6 aufhielten, verdächtige Wahrnehmungen unter der Telefonnummer 08141-612-0 zu melden. Möglicherweise spielt in diesem Zusammenhang ein kleinerer, silberfarbener Pkw (näheres nicht bekannt) eine Rolle.

Tipps der Polizei: So kann man sich vor den Autodieben schützen

Seit Herbst vergangenen Jahres beschäftigt die Kriminalpolizei Erding eine Serie von Diebstählen hochwertiger BMW-Fahrzeuge mit Keyless-Go-Funktion. Allein in diesem Jahr wurden fünf Fälle angezeigt. 

Die Polizei rät den Fahrzeughaltern, die Schlüssel nie in der Nähe von Haus- oder Wohnungstüren abzulegen. „Treffen Sie geeignete Maßnahmen, um das Funksignal des Schlüssels abzuschirmen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an den Fahrzeughersteller“, so der Ratschlag der Experten. Vorhandene Garagen sollten ebenfalls genutzt werden.

ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es blieb nicht bei einer Nacht
„Auf geht’s“ heißt die Party, mit der die neu formierte Band „Zruck zu dir“ morgen Abend ins Partygeschehen eingreift. Allesamt mit jeder Menge Musikerfahrung im Blut, …
Es blieb nicht bei einer Nacht
Fahrzeug fängt bei Oberhummel plötzlich zu brennen an
Als ein 27-jähriger Moosburger am Mittwoch gegen 15.30 Uhr auf der St 2350 die Abfahrt nach Oberhummel passierte, fing sein Hyundai i30 plötzlich im Motorraum zu brennen …
Fahrzeug fängt bei Oberhummel plötzlich zu brennen an
Kleines Minus trübt die Stimmung nicht
Auf Kontinuität setzen die Jagdschloss-Schützen Hausmehring. So bleibt Markus Tafelmaier Schützenmeister, auch die weitere Vorstandschaft blieb fast zusammen. Mehrere …
Kleines Minus trübt die Stimmung nicht
Der historische Bockerlradweg bekommt ein neues Schild
Ein neues Schild ziert seit kurzem den Bockerlradweg im Bereich der Bahnleite in Au – und weist gleichzeitig darauf hin, dass dieser inzwischen seit zehn Jahren …
Der historische Bockerlradweg bekommt ein neues Schild

Kommentare