Im Sudhaus der Staatsbrauerei Weihenstephan gab’s ein Bier-Gipfeltreffen mit Takekito Ota (Kirin-Europachef), Josef Schrädler (Direktor der Staatsbrauerei), Koichi Matsuzawa (Kirin-Präsident), Takeshi Fukushima (Deputy Manager bei Kirin), Toshihiro Kamada (Brau-Student in Weihenstephan) sowie Frank Peifer (Braumeister in Weihenstephan, v. l.). fkn

Kirin-Präsident in Weihenstephan zu Gast

Freising - Hoher Besuch in Weihenstephan: Der Präsident der japanischen Brauerei Kirin, Koichi Matsuzawa, gab sich in der Bayerischen Staatsbrauerei die Ehre.

Seit diesem Jahr lässt die zweitgrößte japanische Brauerei - wie berichtet - ihr Bier für den europäischen Markt in Weihenstephan brauen. Das spart nicht nur die Kosten für den Export, sondern garantiert den Japanern auch, dass ihr Bier von höchster Qualität und nach dem bayerischen Reinheitsgebot vollmundig frisch auf den Tischen der japanischen Gastronomien in ganz Europa landet.

Das japanische Bier „Kirin Ichiban“ wird nicht nur mit Wasser, Hopfen und Malz gebraut, sondern enthält auch Mais und Reis. Um das Reinheitsgebot einzuhalten und trotzdem den typischen Geschmack des japanischen Biers herzustellen, durfte Braumeister Frank Peifer sein ganzes Können unter Beweis stellen und sich mit speziellen Hefen, ausgewähltem Hopfen und Malz sowie einer völlig umgestellten Brauweise dem Originalgeschmack des japanischen Bieres nähern.

Die Gäste der japanischen Restaurants sollen von dem Ergebnis begeistert sein, hieß es beim Besuch Matsuzawas: „Es schmeckt dem Original zum Verwechseln ähnlich und erfüllt doch die hohen Qualitätsstandards eines Premium Bavaricum Bieres“, befand Brauerei-Chef Josef Schrädler. Als Gastgeschenk überreichte er Matsuzawa einen nostalgischen Bierkrug. Dann hieß es Prost! Oder - japanisch - Kanpai!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Hausfriedensbruchs: Surfclub Neufahrn verklagt privaten SUP-Verleiher 
Weil er seinen Traum nicht aufgeben will, hat Armin Ammer eine Klage am Hals: Der Neufahrner versucht seit Monaten, eine SUP-Verleihstation an einem See im Landkreis …
Wegen Hausfriedensbruchs: Surfclub Neufahrn verklagt privaten SUP-Verleiher 
Nur noch Schrott: Taxi rammt brandneuen Luxus-Audi nahe der Flughafentangente 
Fast neu war ein sehr teurer Luxus-Audi, den am Dienstagmorgen nahe Eitting ein Taxifahrer erwischte. Das schöne Stück ist nur noch Schrott. Der Schaden - riesig.
Nur noch Schrott: Taxi rammt brandneuen Luxus-Audi nahe der Flughafentangente 
Christkindlmarkt mit Herz: Das ist am 3. Advent auf dem Freisinger Marienplatz geboten 
Am dritten Adventswochenende, 15. und 16. Dezember, findet auf dem Freisinger Marienplatz der Weihnachtsmarkt der Aktiven City Freising Stadt statt. Dabei geht es vor …
Christkindlmarkt mit Herz: Das ist am 3. Advent auf dem Freisinger Marienplatz geboten 
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht
Die Auftragsbücher sind voll – trotzdem wird eine Freisinger Firma nach über 60 Jahren zum Jahresende ihren Betrieb einstellen. Die Gründe machen nachdenklich.
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht

Kommentare