Kläranlage: Umstellung wird teurer

Hallbergmoos - Keine guten Nachrichten: Mit einer Kostensteigerung von knapp 250 000 Euro muss die Gemeinde im Zuge der Umstellung der Kläranlage auf anaerobe Schlammstabilisierung rechnen.

Laut aktueller Kostenrechnung des Ingenieurbüros Dünser und Aigner belaufen sich die Kosten für das Gewerk „Baumeisterarbeiten“ auf insgesamt 1,48 Millionen Euro. Das ist rund eine Viertelmillion mehr als erwartet. Einsparmöglichkeiten gibt es nach Auskunft der verantwortlichen Planer nicht.

Das Wasserwirtschaftsamt hat darüber hinaus Bedenken in Hinblick auf die Bemessung des Nachklärbeckens angemeldet. Das Ingenieurbüro hält die Maße indes für ausreichend und wirtschaftlich vertretbar. In der Finanzplanung sind derzeit insgesamt 6,5 Millionen Euro für die Gesamtmaßnahme (2016: 3,6 Mio.; 2017: 2,8 Mio.; 2018: 100 000 Euro ) eingestellt. Weitere 420 000 Euro werden in der Haushaltsplanung 2017 vorgesehen. Die Herstellungskosten werden über Gebühreneinnahmen refinanziert. Hallbergmooser Haushalte müssen sich auf eine Gebührenanhebung um etwa 3,9 Cent pro Kubikmeter einstellen, die in zwei Stufen in den Jahren 2016 und 2020 vollzogen wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land
Auf der A9 bei Allershausen ist den Polizisten der VPI Freising am Freitagmittag bei einer Verkehrskontrolle ein Hundeschmuggler ins Netz gegangen. Der Mann musste eine …
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land
Polizei ermittelt: Hund in Freising brutal zu Tode geprügelt?
Der Tierschutzverein hat bereits Anzeige erstattet. Offenbar ist ein Hund in Freising am Wettersteinring massiv misshandelt worden. 
Polizei ermittelt: Hund in Freising brutal zu Tode geprügelt?
Sebastian Habermeyer zum Oktogon: „Haben die Details neu bewertet“
Seine Fraktion und er waren in der Stadtratssitzung vom 27. Oktober 2017 gegen den Oktogon-Abriss: Grünen-Fraktionssprecher Sebastian Habermeyer. Im Vorfeld der …
Sebastian Habermeyer zum Oktogon: „Haben die Details neu bewertet“
Oktogon, zweiter Versuch: Kommt jetzt der Sinneswandel?
Es geht um die Zukunft des Dombergs. Am 29. Januar werden die Freisinger Stadträte in einer Sondersitzung nochmal über die Pläne zum Umbau des Diözesanmuseums …
Oktogon, zweiter Versuch: Kommt jetzt der Sinneswandel?

Kommentare