Kläranlage: Umstellung wird teurer

Hallbergmoos - Keine guten Nachrichten: Mit einer Kostensteigerung von knapp 250 000 Euro muss die Gemeinde im Zuge der Umstellung der Kläranlage auf anaerobe Schlammstabilisierung rechnen.

Laut aktueller Kostenrechnung des Ingenieurbüros Dünser und Aigner belaufen sich die Kosten für das Gewerk „Baumeisterarbeiten“ auf insgesamt 1,48 Millionen Euro. Das ist rund eine Viertelmillion mehr als erwartet. Einsparmöglichkeiten gibt es nach Auskunft der verantwortlichen Planer nicht.

Das Wasserwirtschaftsamt hat darüber hinaus Bedenken in Hinblick auf die Bemessung des Nachklärbeckens angemeldet. Das Ingenieurbüro hält die Maße indes für ausreichend und wirtschaftlich vertretbar. In der Finanzplanung sind derzeit insgesamt 6,5 Millionen Euro für die Gesamtmaßnahme (2016: 3,6 Mio.; 2017: 2,8 Mio.; 2018: 100 000 Euro ) eingestellt. Weitere 420 000 Euro werden in der Haushaltsplanung 2017 vorgesehen. Die Herstellungskosten werden über Gebühreneinnahmen refinanziert. Hallbergmooser Haushalte müssen sich auf eine Gebührenanhebung um etwa 3,9 Cent pro Kubikmeter einstellen, die in zwei Stufen in den Jahren 2016 und 2020 vollzogen wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der eine ohne Führerschein, der andere betrunken
Zwei Männer wurden am Montag in Hallbergmoos kontrolliert - beide ließen sich etwas zu Schulden kommen.
Der eine ohne Führerschein, der andere betrunken
„Man muss wissen, wann man aufhört“
Moosburg - Profisportler oder die Karriere in einem „normalen“ Job? Alexander Feistl wollte diese Entscheidung in jungen Jahren nie treffen – und nahm deshalb beide …
„Man muss wissen, wann man aufhört“
Gammelsdorfer Nachtumzug: Gaudiwurm mit Knastbrüdern und dem FBI
Gammelsdorf - Eine tolle Stimmung und eine beeindruckende Show – dafür ist der Nachtumzug in Gammelsdorf bekannt. Bereits zum 14. Mal stürmten heuer die …
Gammelsdorfer Nachtumzug: Gaudiwurm mit Knastbrüdern und dem FBI
„Älteres Ehepaar bevorzugt“: Miet-Inserat löst Empörungswelle aus
Moosburg - Ein Miet-Inserat hat in Moosburg eine hitzige Debatte ausgelöst. Es geht um die Frage, ob ältere Bewerber für eine Wohnung bevorzugt werden dürfen.
„Älteres Ehepaar bevorzugt“: Miet-Inserat löst Empörungswelle aus

Kommentare