Horror-Unfall in Formel 3 - So geht es der Münchner Fahrerin Sophia Flörsch (17)

Horror-Unfall in Formel 3 - So geht es der Münchner Fahrerin Sophia Flörsch (17)
+
Junge Matrosen am Kranzberger See: Für einen Fototermin mit dem Freisinger Tagblatt durften Kranzberger Kinder das neue Spielschiff schon einmal in Beschlag nehmen. In den Sommerferien soll der Spielbetrieb starten – so zumindest das Ziel des Arbeitskreises „See“.

Spielplatz geht bald in Betrieb

Attraktion für Kinder: Spielschiff ankert am Kranzberger See

  • schließen

Darauf haben die Kranzberger Kinder lange gewartet: Das Spielschiff liegt am Kranzberger See vor Anker. Jetzt muss das Holz- und Herzstück des neuen Spielplatzes noch betriebstüchtig gemacht werden. Einen Namen hat es schon.

Kranzberg – Die See war nicht immer ruhig. Auf dem Weg zu dem Spielschiff mussten die Mitglieder des Arbeitskreises „See“, die das Konzept des neuen Spielplatzes gemeinsam mit Landschaftsarchitekten und Vertretern der Gemeinde geplant haben, einige Widerstände überwinden. „Dieses Piratenschiff ist ein Traumschiff, weil wir es uns nicht leisten können“, hatte etwa FWG-Gemeinderätin Sonja Kieslinger in einer Ratssitzung Ende 2017 gesagt. Auch andere Räte wollten Spielgeräte streichen, um die Kosten zu senken. Doch die Befürworter des Schiffs verteidigten die Anschaffung vehement. „Es gibt dem Spielplatz Identität, ist ein Blickfang, der sich gut als Treffpunkt eignet, und bietet viele Spielmöglichkeiten in einem – Rutschen, Balancieren und Klettern“, betonte Landschaftsarchitektin Anette Ruoff. Die Mehrheit des Gemeinderats folgte dieser Argumentation.

170 000 Euro hat es gekostet, den Spielplatz anzulegen, der an das Seehaus angrenzt und aus drei Bereichen für Kinder unterschiedlichen Alters besteht. „Das hört sich nach viel Geld an. Aber für ein so großes Gelände braucht es eben auch ein großes Budget“, findet Martin Oberprieler, KGL-Rat und Sprecher des Arbeitskreises. „Und es lohnt sich ja auch.“ Denn kommendes Jahr feiert die Gemeinde das 50-jährige Bestehen des Kranzberger Sees. Bis dahin soll das Naherholungsgebiet wieder schön hergerichtet sein. So entstehen außer dem Spielplatz etwa auch Beachvolleyballplätze auf dem Areal.

Der TÜV kommt am 30. Juli, danach soll der Spielplatz in Betrieb gehen

Zwar steht das Schiff bereits. Bis es spieltüchtig ist, müssen die Kinder allerdings noch ein paar Tage warten. „Die TÜV-Abnahme ist für 30. Juli eingeplant“, berichtet Oberprieler. Danach muss noch ein Freigabe-Termin mit der Gemeinde vereinbart werden, und zwar möglichst bald, wenn es nach dem AK-Sprecher geht: „Angestrebt ist, dass der Spielplatz ab August in Betrieb ist. Denn es wäre schade, wenn die Kinder die Geräte in den Sommerferien nur anschauen dürfen.“

Die Schiffstaufe könnte schon jetzt über die Bühne gehen. Der Arbeitskreis bekam vom Gemeinderat in der jüngsten Sitzung die Erlaubnis, einen Namen auszuwählen – und hat am Montag am Ufer des Sees entschieden. Aus 50 Vorschlägen, die die Gemeinde von Kranzberger Kindern gesammelt hat, wählte der AK den Namen „Amperdampfer“. Er setzte sich knapp gegen „Kranich-Segler“ durch. „Eigentlich ist es ein Segelschiff. Letztendlich hatten die Kinder, die dabei waren, aber lieber den Amperdampfer und sehen auch keinen Widerspruch im technischen Vortrieb des Schiffes“, berichtete Oberprieler augenzwinkernd. „Amperdampfer ist mit Schampus beschlossen und genehmigt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr und Nahwärme: Heiße Themen bei Attenkirchens Bürgerversammlung
Der Neubau des Feuerwehr-Gerätehauses und das Ende der solaren Nahwärmeversorgung treiben die Attenkirchener um. Bei der Bürgerversammlung am Donnerstag gab es Kritik an …
Feuerwehr und Nahwärme: Heiße Themen bei Attenkirchens Bürgerversammlung
Wunschweihnachtsbaum: Hier können Moosburger wieder viele Kinder glücklich machen
Er steht wieder in der Sparkasse: Mit dem Moosburger Wunschweihnachtsbaum sollen Kinder ein schönes Fest erleben, deren Eltern einen schmalen Geldbeutel haben.
Wunschweihnachtsbaum: Hier können Moosburger wieder viele Kinder glücklich machen
Altlasten entdeckt: Brückenbaustelle bei Pfettrach dauert um Monate länger
Zwangspause im Winter: Das Staatliche Bauamt rechnet mit einer Fertigstellung der Brückenbaustelle am Mauerner Bach bei Pfettrach frühestens im April.
Altlasten entdeckt: Brückenbaustelle bei Pfettrach dauert um Monate länger
„Wir müssen weiter Zeichen setzen“: Vereine betonen Bedeutung des Volkstrauertags
Am Sonntag ist Volkstrauertag: Viele Kriegervereine kämpfen mit dem zunehmenden Teilnehmerschwund. Dabei betonen sie die Aktualität des Gedenktages in der heutigen Zeit. 
„Wir müssen weiter Zeichen setzen“: Vereine betonen Bedeutung des Volkstrauertags

Kommentare