+

Gemeinde unterstützt SPD-Antrag

Baukindergeld: Kranzberg setzt sich für Verlängerung ein

  • Manuel Eser
    vonManuel Eser
    schließen

Kranzberger Familien, die ein Haus kaufen oder bauen wollen, könnten bei der Verteilung von Zuschüssen leer ausgehen, weil die Baugebiete noch nicht fertiggestellt sind. Das möchte die örtliche SPD verhindern. 

Kranzberg – Familien, die ein Eigenheim errichten oder erwerben, erhalten derzeit beträchtliche Zuschüsse von Bund und Freistaat. Doch die Antragsfrist für Baukindergeld und andere Förderprogramme endet am 31. Dezember dieses Jahres. Zu früh für Kranzberger Familien, die derzeit noch auf die Fertigstellung von Baugebieten im Gemeindebereich warten. Die SPD Kranzberg hat nun einen Antrag gestellt, um zu verhindern, dass Familien im Ort leer ausgehen.

2. Bürgermeister Anton Hierhager und SPD-Rätin Verena Nerl wollen, dass Bund und Freistaat die Fristen für die Programme um mindestens zwei Jahre verlängern, und forderten die Gemeinde dazu auf, entsprechend auf die betreffenden Stellen einzuwirken. „Besser wäre, eine dauerhafte Förderung zu gewähren“, erklärten Hierhager und Nerl in dem gemeinsam verfassten Antrag. Um entsprechende Förderungen zu beantragen, müssen Familien eine gültige Baugenehmigung vorlegen – oder den Nachweis für den Erwerb einer Immobilie. „Es ist höchst unwahrscheinlich, dass für das Baugebiet in Gremertshausen bis Ende des Jahres noch genehmigte Bauanträge vorliegen werden“, betonte das SPD-Duo. Und: „Es ist ausgeschlossen, dass für das angedachte Baugebiet westliche Ringstraße genehmigte Bauanträge vorliegen können.“

Fazit: „Familien mit Kindern werden diese Unterstützung nicht erhalten können. Das ist ein erheblicher Nachteil.“ Und ein kostspieliger. Denn der Bund gewährt – unter Berücksichtigung einer entsprechenden Einkommensgrenze – über eine Dauer von zehn Jahren 1200 Euro pro Jahr und Kind. Hinzu kommt das Baukindergeld Plus in Bayern, das ebenfalls über zehn Jahre hinweg 300 Euro pro Jahr und Kind vorsieht, und ein einmaliges Baukindergeld von 10 000 Euro. Viel Geld für eine kinderreiche Familie in Zeiten teurer Grundstückspreise.

Im Gemeinderat stießen die beiden SPD-Räte mit ihrem Vorstoß auf fruchtbaren Boden. Das Gremium votierte einstimmig für den Antrag. Die Gemeinde wird sich nun nicht nur an die betreffenden Stellen wenden, sondern schließt sich zudem einer entsprechenden Petition an, die die SPD Kranzberg auf der Plattform www.openpetition.de startet

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wegen Corona: Neustifter Kindergarten bleibt 14 Tage zu
Wegen Corona: Neustifter Kindergarten bleibt 14 Tage zu
Landwirte im Landkreis Freising in Alarmbereitschaft: Schweinezüchter sperren die Ställe zu
Landwirte im Landkreis Freising in Alarmbereitschaft: Schweinezüchter sperren die Ställe zu
Event Arena: Planer berichten detailliert vom geplanten MUCcc am Flughafen
Event Arena: Planer berichten detailliert vom geplanten MUCcc am Flughafen
Moosburgs Bürgermeister strikt gegen teure Maßnahmen zum Erhalt der letzten Baracke des Kriegsgefangenenlagers
Moosburgs Bürgermeister strikt gegen teure Maßnahmen zum Erhalt der letzten Baracke des Kriegsgefangenenlagers

Kommentare