1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Kranzberg

Beim Schützenball in Helfenbrunn wird ein Feuerwerk der guten Laune gezündet

Erstellt:

Kommentare

23 königliche Hoheiten eröffneten mit der 1. Schützenmeisterin der Hubertusschützen Helfenbrunn, Julia Schlerf (l.), den größten Schützenball im Schützengau Freising.
23 königliche Hoheiten eröffneten mit der 1. Schützenmeisterin der Hubertusschützen Helfenbrunn, Julia Schlerf (l.), den größten Schützenball im Schützengau Freising. © Dieter Bauer

Nach der Coronapause trafen sich fast alle Vereine aus dem Schützengau Freising zum traditionellen Schützenball im ausverkauften Burger-Stadl in Helfenbrunn.

Helfenbrunn - Eröffnet wurde das Spektakel mit dem Einzug der amtierenden Schützenköniginnen und Schützenkönige sowie den königlichen Hoheiten der Nachwuchsschützen samt deren Schützenvereine. Mit dabei auch der Gaukönig Thomas Hekele von der SG Niederhummel, die Gaudamenkönigin Regina Hartmair und Gaujugendkönigin Mariella Schneider, beide von Hubertus Tüntenhausen. Unter den Ballgästen war auch der 1. Gauschützenmeister Valentin Harrieder.

Der Schützenverein Hubertus Helfenbrunn hat mit der Vorstandschaft und unter der Leitung der 1. Schützenmeisterin Julia Schlerf wieder einen Schützenball auf die Beine gestellt, der keine Wünsche offen ließ. Julia Schlerf war es auch, die als Moderatorin durch den Abend führte. Zum Tanz spielten „D’Hockableiba“ auf und sorgten für Stimmung. Die Verlosung von Torten und zahlreichen attraktiven Preisen gehört zudem bereits seit Jahren zur Besonderheit des Schützenballs. Mit den Einnahmen aus der Verlosung wird die Jugendarbeit im Verein unterstützt.

Das Prinzenpaar samt Gefolge des Faschingsvereins Kammerberg-Fahrenzhausen begeisterte mit einem Auftritt.
Das Prinzenpaar samt Gefolge des Faschingsvereins Kammerberg-Fahrenzhausen begeisterte mit einem Auftritt. © Dieter Bauer

Als erste besondere Unterhaltung und zum Faschingsauftakt 2023 stand ein Auftritt des Faschingsvereins Kammerberg-Fahrenzhausen auf dem Programm. Nach dem Einmarsch der Garde, des Elferrats, des Hofmarschalls und des Prinzenpaars Veronika I. und Martin II. heizten die schneidigen Gardemädels mit einem fetzigen Gardemarsch ein. Es folgten der Prinzenwalzer und einige Ehrungen durch das Prinzenpaar. Nach ein paar Tanzrunden folgte der zweite Teil des närrischen Programms. Der Showteil mit dem Titel „Die Legende des Feuers“ ließ Funken sprühen und sorgte mit den Hebefiguren für Begeisterung und großen Beifall bei den Ballgästen.

Die Gardemädels und das Prinzenpaar der Heidechia Eching/Neufahrn zeigten einen Ausschnitt aus ihrem diesjährigen Programm.
Die Gardemädels und das Prinzenpaar der Heidechia Eching/Neufahrn zeigten einen Ausschnitt aus ihrem diesjährigen Programm. © Dieter Bauer

Ein weiterer Höhepunkt wurde mit dem Faschingskarussell und dem großen Showteil der Narrhalla Heidechia Eching/Neufahrn erreicht, die ein brillantes, strahlendes und unterhaltsames Gardefeuerwerk zündeten. Die Garde mit Elfer, Hofdamen und Moderatoren unterstützten das elegante Prinzenpaar Julia I. und Andreas VI. beim Prinzenwalzer und Showtanz. Auch hier wurde mit Applaus nicht gespart.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Beide Faschingsvereine haben sich gut verstanden, und danach wurde mit allen Gästen und „D.Hockableiba“ bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert. Der Verein, die Vorstandschaft und der Festausschuss danken allen Vereinen aus nah und fern für ihr Kommen und freuen sich schon auf den Schützenball im nächsten Jahr.

Dieter Bauer

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare