AfD-Politiker abgewählt: Rechtsausschuss-Vorsitzender Brandner muss gehen

AfD-Politiker abgewählt: Rechtsausschuss-Vorsitzender Brandner muss gehen
+
Großes Interesse seitens der Bürger an ihrer Feuerwehr: Am Sonntag wurde in Kranzberg vor den Augen zahlreicher Frauen und Männer zwei neuen Feuerwehrfahrzeugen der Segen erteilt.

FFW Kranzberg freut sich über zwei neue Fahrzeuge

Eine Million in die Feuerwehren investiert: Doppelter Segen eine „einmalige Sache“

  • schließen

Es ist gut angelegtes Geld, findet Kranzbergs Bürgermeister Hermann Hammerl: Insgesamt knapp eine Million Euro hat die Gemeinde in den vergangenen vier Jahren in neue Feuerwehrfahrzeuge investiert.

Kranzberg – Das war, so sagte Kommandant Erich Frank, „eine einmalige Sache“. Denn dass zwei neue Feuerwehrfahrzeuge in der Gemeinde Kranzberg gleichzeitig den ökumenischen Segen erhalten, sei ein besonderer Tag und wahrlich nicht alltäglich. Am Sonntag hatte man sich am Feuerwehrhaus versammelt, um im Anschluss an einen Festgottesdienst die neuen HLF 20 und LF 20 KatS zu segnen und der Bevölkerung zu präsentieren.

In einer feierlichen Zeremonie wurde unter freiem Himmel Gottes Segen für die beiden neuen Feuerwehrfahrzeuge der Gemeinde Kranzberg erbeten.

Pfarrer Anton Erber und Prädikant Christian Glatschke leiteten die feierliche Zeremonie unter freiem Himmel, stimmten am Ende auch in die Bayernhymne mit ein. Kranzbergs Bürgermeister Hermann Hammerl, selbst früher jahrelang Feuerwehrkommandant, betonte, dass schnelle Hilfeleistung bei Unfällen und anderen Einsätzen ohne ehrenamtliche Kräfte in diesem Maß nicht denkbar sei. Und deshalb sei die Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements in Form einer modernen und bedarfsgerechten Ausstattung wichtig. Vier neue Fahrzeuge habe die Gemeinde in den vergangenen vier Jahren angeschafft, 2016 und 2017 jeweils ein Mehrzweckfahrzeug für die Feuerwehren in Thalhausen und Hohenbercha, im vergangenen Jahr das HLF 20 und heuer eben das LF 20 KatS. Fast eine Million Euro habe das insgesamt gekostet, wovon die Gemeinde 565 500 Euro trage. „Das ist gut angelegtes Geld“, so Hammerl. Erstens weil so schnelle und kompetente Hilfe gewährt werde, zweitens weil so der Feuerwehrverein weiterhin einen bedeutenden Beitrag zum Dorfleben leisten könne.

Kranzberger müssen sich nicht auf das Glück verlassen

Ganz ähnlich formulierte Vize-Landrat Robert Scholz (und Vorgänger Hammerls als Rathauschef in Kranzberg) den Sinn dieser Investition: „Damit man sich nicht auf das Glück verlassen muss, ist die beste Ausrüstung notwendig.“ Mit den beiden Fahrzeugen werde der Schutz der Bürger nochmals verbessert, das LF 20 KatS, das der Landkreis mit 44 000 Euro bezuschusst habe, ist eines von künftig sechs solcher Fahrzeuge, die für Hochwasserschutz und Waldbrände besonders ausgerüstet seien. Das sei ein echtes „Multitalent-Fahrzeug“, versicherte auch Kreisbrandinspektor Josef Maier.

Kommandant Erich Frank betonte am Sonntag, man sei „nicht größenwahnsinnig“ geworden und „die Gemeinde hat auch nicht zu viel Geld“. Das eine Fahrzeug sei alt und marode gewesen, ein anderes habe man an die Feuerwehr Thalhausen abgegeben und dafür einen Ersatz bekommen, rechtfertigte Kommandant Frank die Anschaffungen.

Kirchlichen Segen für beide Feuerwehrfahrzeuge

Das erste Fahrzeug habe man am 23. Juli 2018, das andere am 1. August 2019 abgeholt – jetzt hätten beide auch den kirchlichen Segen. Und damit verfügten die Floriansjünger in Kranzberg jetzt über „einen der modernsten Fuhrparks im Landkreis“.

Nur zufriedene Gesichter also am Sonntag, als im Anschluss an das gemeinsame Mittagessen auch die Möglichkeit bestand, die beiden neuen und auf Hochglanz polierten Schmuckstücke der Kranzberger Wehr genau unter die Lupe zu nehmen.

In Kranzberg gab es am Wochenende noch einen anderen Grund zu feiern

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot verärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Was genau ist ein Döner? Das hat ein Reinheitsgebot klar definiert. Positiv für Kunden - ärgerlich für die Kebab-Verkäufer. Denn die stehen nun vor einem Problem.
Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot verärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Kinobetreiber wird verkauft: Freisinger Lichtspiel-Träume vorerst geplatzt
Das Cinestar-Kino zieht nicht in den Schlüterhallen ein. Das Unternehmen wird verkauft, der Investor sucht jetzt neue Betreiber. 
Kinobetreiber wird verkauft: Freisinger Lichtspiel-Träume vorerst geplatzt
CSU Rudelzhausen will Robert Forster ins Bürgermeister-Rennen schicken
Geht es nach der CSU Rudelzhausen, ist die Nachfolge von Noch-Bürgermeister Konrad Schickaneder geklärt: Robert Forster bringt sich als Kandidat in Stellung.
CSU Rudelzhausen will Robert Forster ins Bürgermeister-Rennen schicken
Jetzt regiert die Kinder- und Jugendgarde in Langenbach
Die Kinder- und Jugendgarde Langenbach hat das Zepter in der Gemeinde übernommen und die Bürgermeisterin für 15 Wochen quasi in den Urlaub geschickt. 
Jetzt regiert die Kinder- und Jugendgarde in Langenbach

Kommentare