+
Begonnen haben jetzt die Kanalarbeiten für das Baugebiet „Gremertshausen Ost II“. 33 Parzellen mit 23 Einfamilien- und fünf Doppelhäusern werden dort entstehen.

Heizmodell, Haustyp und mehr

Einheimischenmodell in Kranzberg: Interessentenbogen soll wichtigste Fragen beantworten

Bauland für Einheimische ist in der Gemeinde Kranzberg seit Jahren ein großes Thema. Um ein Einheimischenmodell erarbeiten zu können, gibt es jetzt einen Interessentenbogen.

Kranzberg/Gremertshausen– Bauland für Einheimische ist in der Gemeinde Kranzberg seit Jahren ein großes Thema. Im Ortsteil Gremertshausen haben jetzt die Kanalarbeiten für das Baugebiet „Gremertshausen Ost II“ begonnen. 33 Parzellen mit 23 Einfamilien- und fünf Doppelhäusern werden dort an Bauwillige abgegeben. Ein Baugebiet an der westlichen Ringstraße in Kranzberg ist derzeit ebenso für die Vergabe im Einheimischenmodell in Planung.

Eine Umfrage, welchen Bautyp die vorgemerkten Interessenten bevorzugen, wurde vor Kurzem gestartet. Die Verwaltung im Rathaus hat dazu einen entsprechenden Interessentenbogen ausgearbeitet. Dieser wurde den Gemeinderäten jüngst zur Diskussion vorgelegt. Wenn die Wünsche der Bauwerber im Vorfeld bekannt seien, könne man den Planern etwas an die Hand geben, so Bürgermeister Hermann Hammerl.

Aktuell 110 Anfragen für das Einheimischenmodell

Ob Versorgung über Nahwärme oder eine eigene Heizung gewünscht sei, wird darin abgefragt. Oder der bevorzugte Haustyp. Dass man noch ein „Freitextfeld“ einfügen solle, meinte 2. Bürgermeister Anton Hierhager. Damit könnten auch zusätzlich andere Wünsche der Bauwerber abgefragt werden.

110 Anfragen lägen derzeit für das Einheimischenmodell vor, sagte Hammerl. Noch stehe aber noch nicht fest, wer die Kriterien für die Vergabe des vergünstigten Baulands erfülle. Die Einkommensgrenze für Paare liege derzeit bei 102 000 Euro, bei Einzelpersonen bei 51 000 Euro. Einen Zuschlag von 700 Euro gebe es für jedes Kind. Aufgrund der Erschließungsarbeiten in Gremertshausen ist derzeit ein Teilstück der Gemeindeverbindungsstraße nach Sickenhausen bis zum 7. Juli gesperrt. Die Umleitung ist beschildert.

In Thalhausen wurde vielen Familien der Wunsch vom Eigenheim im Baugebiet „Ziegelbreite“ erfüllt. Die 33 Parzellen, die dort im Einheimischenmodell ausgewiesen wurden, seien mittlerweile alle weg, so Hammerl. 

Maria Martin

Aktuelles im Landkreis Freising

Erst, als ihn sein Bekannter anrief, gab er auf. Ein 27-Jähriger lieferte sich in der Nacht zum Dienstag mit der Polizei in Neufahrn eine Verfolgungsjagd.

Ein Mann aus dem Markt Au gilt als „Patient null“ im Kreis Freising. Sein Sohn (7) wurde negativ getestet, ein Antikörper-Test fiel jedoch positiv aus. Der Vater stellt nun Mutmaßungen an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schluss mit  „imperialer Lebensweise“: 100 Freisinger bei Klima-Mahnwache
Etwa 100 Menschen sind am Freitag zur Klima-Mahnwache gekommen. Auch das Anti-Startbahn-Bündnis Aufgemuckt war dabei - mit einem aktuellen Anliegen an die Bevölkerung.
Schluss mit  „imperialer Lebensweise“: 100 Freisinger bei Klima-Mahnwache
Fußgängerin übersieht Krad: Zwei Verletzte
An der Haindlfinger Straße in Freising kam es am Samstag zu einer Kollision mit einem Krad. Zwei Personen wurden verletzt.
Fußgängerin übersieht Krad: Zwei Verletzte
Streit nach Kollision: Radler schlägt Autofahrerin Tür auf den Fuß und beleidigt sie
Eine Kollision zwischen einer Autofahrerin (68) und einer Radlerin in Moosburg endete handgreiflich. Die Seniorin wurde verletzt.
Streit nach Kollision: Radler schlägt Autofahrerin Tür auf den Fuß und beleidigt sie
Polizei muss einige Alkoholsünder aus dem Verkehr ziehen: 33-Jähriger ist „Spitzenreiter“
Einige Alkoholsünder hat die Polizei Moosburg in den vergangenen Tagen aus dem Verkehr gezogen. „Spitzenreiter“ ist ein 33-jähriger Landkreisbürger, der mit 1,48 …
Polizei muss einige Alkoholsünder aus dem Verkehr ziehen: 33-Jähriger ist „Spitzenreiter“

Kommentare