Übergabe der Geschäftsleitung im Rathaus: (v. l.) Bürgermeister Hermann Hammerl, die neue Geschäftsleiterin Hannelore Neumann und ihr Vorgänger Klaus Burgstaller.
+
Übergabe der Geschäftsleitung im Rathaus: (v. l.) Bürgermeister Hermann Hammerl, die neue Geschäftsleiterin Hannelore Neumann und ihr Vorgänger Klaus Burgstaller.

Nachfolgerin von Klaus Burgstaller

Mit kleinen Füßen Großes voranbringen: Hannelore Neumann ist neue Geschäftsleiterin der Gemeinde Kranzberg

  • vonNico Bauer
    schließen

Sie ist die Nachfolgerin von Klaus Burgstaller: Ab Donnerstag ist Hannelore Neumann offiziell die neue rechte Hand des Bürgermeisters: als Geschäftsleiterin der Gemeinde Kranzberg.

Kranzberg – Die neue rechte Hand des Bürgermeisters ist eine Frau. Hannelore Neumann hat am kommenden Donnerstag, 7. Januar, ihren ersten Arbeitstag als Geschäftsleiterin der Gemeinde Kranzberg. Die 36-Jährige folgt damit auf Klaus Burgstaller, der, wie berichtet, Ende des Jahres die Verwaltung verlassen hat und nach Jetzendorf gewechselt ist.

Der Verwaltung in Kranzberg ist es gelungen, eine Mitarbeiterin mit Stallgeruch zu finden, denn Hannelore Neumann stammt aus der Gemeinde, genau genommen aus Gremertshausen. „Ich habe hier auch die Grundschule und die Musikschule besucht“, sagt die neue Geschäftsleiterin. Das erleichtere schon einmal vieles bei der Einarbeitung. „Ich finde hier auch noch die kleineren Ortsteile.“ In Gremertshausen lebt auch ein Teil von Neumanns Familie. Zudem ist sie Mitglied im Kranzberger Partnerschaftsverein.

„Ich wollte zurück in die Heimat.“

Beruflich war sie aber zuletzt ein gutes Stück entfernt von der eigentlichen Heimat mit der Arbeit im Jobcenter der Stadt München am Frankfurter Ring. Dort war sie als Führungskraft in der Behörde für das Arbeitslosengeld II tätig. Das Jobcenter betreute die nördlichen Stadtteile wie Feldmoching, Hasenbergl, Milbertshofen oder Am Hart. „Als ich dann die Stelle der Gemeinde Kranzberg sah, wollte ich zurück in die Heimat“, sagt Hannelore Neumann.

Dann fügten sich die Dinge in wunderbarer Weise. Die alleinerziehende Mutter lebt mit ihrem Sohn nun in Freising und bekam dort auch gleich einen Hortplatz. Damit war schnell alles bereit für die tragende Rolle in der Kranzberger Gemeindeverwaltung.

Arbeitsstart ist am 7. Januar

Der Arbeitsstart am 7. Januar ist für Hannelore Neumann der offizielle Beginn, aber sie war schon einige Male im Rathaus zu Besuch. Im Dezember wurde sie von ihrem Vorgänger Klaus Burgstaller eingearbeitet, und auch in der letzten Gemeinderatssitzung des vergangenen Jahres war sie schon dabei, um sich mit den Abläufen der Sitzungen und den Modalitäten für das Protokoll vertraut zu machen.

Die 36-Jährige hat an der Beamtenfachhochschule im oberfränkischen Hof studiert. Beim Amtsantritt in Kranzberg erinnert sie sich an diese Zeit, denn schon während des Studiums habe sie sich gewünscht, einmal in einer kleinen, ländlichen Gemeinde zu arbeiten. Zu Studienzeiten habe sie grundsätzlich das gelernt, was sie nun am neuen Arbeitsplatz benötige.

„Ich trete in sehr große Fußstapfen“

Kranzbergs Geschäftsleiterin ist bereit für den neuen Abschnitt ihrer beruflichen Karriere, aber sie weiß auch um die nicht leichte Bürde. Ihr Vorgänger Klaus Burgstaller war sehr beliebt und hat die Gemeinde weit vorangebracht – das war nicht zu übersehen und nicht zu überhören bei mehreren Verabschiedungsrunden. „Ich trete in sehr große Fußstapfen, und ich habe nur ganz kleine Füße“, sagt Hannelore Neumann – und lacht. Sie nimmt mit Respekt die Arbeit nun auch offiziell in einer Gemeinde auf, in der er es noch nie langweilig war und wohl auch nie langweilig sein wird.

Angelika Huber übernimmt offiziell die Kämmerei

Klaus Burgstaller war bislang auch der Kämmerer von Kranzberg. Was diesen Posten angeht, gibt es einen halben Wechsel. Angelika Huber, die bereits bei der Gemeinde beschäftigt ist, wird nunmehr offiziell die Leitung der Kämmerei übernehmen. Sie hat Burgstaller bisher bereits unterstützt und kennt sich in diesem Bereich bestens aus. Bürgermeister Hermann Hammerl hat nun zwei starke Frauen an seiner Seite.

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Kranzberg und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare