Wollen nicht baden gehen (v. l.): Andreas Pausch (Beisitzer), MdL Johannes Becher, das Sprecherduo Heiko Busch und Jenny Radeck, Beisitzerin Sonja Pritschet und Bundestagskandidat Leon Eckert.
+
Wollen nicht baden gehen (v. l.): Andreas Pausch (Beisitzer), MdL Johannes Becher, das Sprecherduo Heiko Busch und Jenny Radeck, Beisitzerin Sonja Pritschet und Bundestagskandidat Leon Eckert.

Gründungsversammlung im Beisein einiger Paten

Kranzberg hat jetzt auch einen Grünen-Ortsverband

  • Andreas Beschorner
    VonAndreas Beschorner
    schließen

Allershausen hat vor kurzem vorgelegt, Kranzberg zieht jetzt nach: Hier wurde am Sonntag ein Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen gegründet. Es gab ordentlich Support.

Kranzberg - Sie trafen sich am Kranzberger See. Aber sie wollten nicht baden gehen. Im Gegenteil: Sechs Kranzberger Bürger haben am Sonntag einen eigenen Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen gegründet. Es ist der elfte im Landkreis Freising. Jenny Radeck und Heiko Busch heißt das Sprecher-Duo, mit dem die Grünen künftig in Kranzberg „Impuls- und Ideengeber vor Ort“ sein wollen.
„Es ist 15.04 Uhr“, eröffnete Kreisvorsitzender Maximilian Breu das Gründungstreffen, zu dem auch zahlreiche Paten gekommen waren: Da war die Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreistag, Claudia Bosse, die betonte, je mehr grüne Ortsverbände es „in der Fläche“ gebe, umso besser. Da war Bundestagskandidat Leon Eckert, der sich freute, dass sein Ziel, während seiner Kandidatur zwei neue Ortsverbände zu gründen, mit drei Neugründungen übertroffen worden sei, und dass Bundesthemen wie Klimaschutz, Mobilität und Katastrophenschutz auch vor Ort wichtig seien. Da war MdL Johannes Becher, der sich sicher war, dass es jetzt auch im westlichen Landkreis „aufgeht“, und der betonte, man müsse sich auch vor Ort gegen rechtsextreme Strömungen stellen. Da war Neufahrns Bürgermeister Franz Heilmeier, der versicherte, dass „an dem, wofür unsere Partei steht, die Gesellschaft nicht vorbeikommt“. Und da war der Kreisvorsitzende Breu, der die sechs Gründungsmitglieder anfeuerte: „Auf geht’s!“

Es folgten die einstimmigen Beschlüsse, den Ortsverband zu gründen, die Satzung des Kreisverbands zu übernehmen und keine eigene Kasse zu führen. Und einstimmig wurde auch der Gründungsvorstand gewählt: Jenny Radeck, die früher bei der Freien Wählergemeinschaft (FWG) in Kranzberg aktiv gewesen, jetzt dort aber aus- und bei den Grünen eingetreten sei, sagte, man wolle in den kommenden Jahren Projekte initiieren und genau hinschauen. Bis zur nächsten Kommunalwahl 2026 habe man noch Zeit, den Ortsverband voranzubringen. Ihr Sprecherkollege heißt Heiko Busch, der vor eineinhalb Jahren die Idee zur Gründung eines grünen Ortsverbands in Kranzberg hatte. Er freue sich, dass man künftig zusammen Themen wie fehlende Radwege angehen könne und er nicht mehr als „Einzelkämpfer“ agieren müsse. Die beiden Beisitzer im Gründungsvorstand heißen Sonja Pritschet und Andreas Pausch.

Anschubfinanzierung

Der neue Ortsverband konnte sich nicht nur über 500 Euro „Anschubfinanzierung“ durch den Kreisverband, sondern auch über 200 Euro Unterstützung durch den benachbarten Ortsverband in Kirchdorf freuen. Dessen Vorsitzender Martin Heyne wünschte den Kranzberger Kollegen, dass sie „den Schwung mitnehmen“, und fand es toll, „dass die Landkreiskarte immer mehr zugepflastert wird mit grünen Flächen“.

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare